Kajo Neukirchen
Der ewige Sanierer

Das Vorstellungsgespräch endet unerwartet. Fast eine Stunde zermürbende Wartezeit, dann stürmt der Chef zur Tür herein, mustert den Kandidaten mit kühlem Blick und verlässt den Raum nach wenigen Minuten – ohne Kommentar. Karl-Josef Neukirchen hat sein vernichtendes Urteil gefällt, ohne auch nur einen Satz zu sagen. Aus dem erhofften Job bei der Metallgesellschaft (heute Gea) wird nichts.

HB DÜSSELDORF. Wochen später sitzt derselbe Neukirchen, den alle nur unter seinem Spitznamen „Kajo“ kennen, als Interviewpartner akkurat gescheitelt am Konferenztisch. Dezenter Anzug, Krawatte korrekt geknotet, mit einem ganz leisen, fast spitzbübischen Lächeln auf den Lippen. Ein verbindlicher Gastgeber, den keine Frage aus der Ruhe bringt. Dass er 60 Lebensjahre überschritten hat, sieht man dem hoch gewachsenen Manager nicht an. Dass er lange als härtester Sanierer Deutschland galt, schon gar nicht.

Die Episoden mit dem gebürtigen Bonner zeigen: Mit Neukirchen muss man immer rechnen. Zurzeit beim Bahntechnikkonzern Vossloh. Neukirchen liefert sich einen Machtkampf mit Vorstandschef Burkhard Schuchmann. Der Konflikt droht am heutigen Freitag auf einer außerordentlichen Aufsichtsratssitzung zu eskalieren.

Wollte jemand das Leben des Kajo Neukirchen verfilmen, wäre „Leichen pflastern seinen Weg“ ein guter Titel. Der Doktor der Wirtschaftswissenschaften hat Tausende Arbeitsplätze im Laufe seines Arbeitslebens gestrichen. Ein Personalberater kennzeichnet die Qualitäten des Mannes denn auch mit den Worten: „Als Sanierer geeignet, aber nicht als Stratege.“

Doch wer glaubt, dieser knallharte Aufräumer sei deshalb der Schreck aller Betriebsräte, der irrt gewaltig. Im Gegenteil: Die meisten Arbeitnehmervertreter schätzen Neukirchen, weil seine Sanierung immer in den Führungsetagen beginnt. „Ich zähle nicht die Köpfe und sage dann minus 20 oder 30 Prozent“, sagt Neukirchen über sein Vorgehen: „Ursache einer Krise ist fast immer eine falsche Strategie.“

Seite 1:

Der ewige Sanierer

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%