Karl Ulrich wird Verlagsgeschäftsführer
Ex-Unternehmensberater führt künftig „Süddeutsche“

Die Südwestdeutsche Medien Holding (SWMH) holt beim Süddeutschen Verlag den früheren Unternehmensberater Karl Ulrich als Geschäftsführer. Der 46-Jährige war bis 2002 Partner der Unternehmensberatung Roland Berger und dort Spezialist für die Medienbranche. In Unternehmenskreisen wird die Personalie skeptisch aufgenommen.

DÜSSELDORF/MÜNCHEN. Der promovierte Betriebswirt und Philosoph beriet in der Vergangenheit bereits die „Süddeutsche Zeitung“, Flaggschiff des Süddeutschen Verlags. Ulrich wird den Verlag zusammen mit Richard Rebmann, 49, führen. Dieser ist auch Chef der SWMH.

„Wir sind froh, in Dr. Ulrich einen erfahrenen Kenner der Branche gewonnen zu haben“, ließen die Gesellschafter am Dienstag mitteilen. In Unternehmenskreisen wird unterdessen erwartet, dass Ulrich den Sparkurs des Münchener Verlags verschärfen wird.

Die SWMH hatte Anfang März die Mehrheit am Süddeutschen Verlag übernommen und hält nun 81,25 Prozent der Anteile. Mit ihrem neuen Stil haben die Stuttgarter bereits Schlagzeilen gemacht. Sie stoppten eine geplante Internetkooperation mit dem ZDF. Zuletzt schlossen sie auch die Pressestelle. Die „Süddeutsche Zeitung“ ist mit einer verkauften Auflage von 450 000 Exemplaren das größte überregionale Qualitätsblatt.

Hans-Peter Siebenhaar ist Handelsblatt-Korrespondent in Wien und ist Autor der Kolumne „Medienkommissar“.
Hans-Peter Siebenhaar
Handelsblatt / Korrespondent für Österreich und Südosteuropa
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%