Karriere
Eine Rakete für Rewe

Den russischen Handelsoligarchen Georgij Trefilow kennt außerhalb seiner Branche kaum jemand. Doch ohne seine Kontakte wären die deutschen Handelskonzerne in Russland aufgeschmissen.

KOELN. Robuste Statur, entschlossener Blick: Ein Lächeln entlockt man dem Mann mit dem dunkelblonden, leicht gewellten Haar nur mühsam. Für jeden Hollywoodstreifen, der als Darsteller einen typischen Russen sucht, wäre Georgij Trefilow die Idealbesetzung.

Der strenge, fast grimmige Auftritt hält Westeuropas Konzernlenker indes nicht davon ab, mit dem 35-Jährigen Geschäfte zu machen. Gute Geschäfte. Sogar Hans-Joachim Körber, Vorstandsvorsitzender der Metro Group, müsste ohne ihn die Expansionsgeschwindigkeit der Konzerntöchter Media-Markt und Real in Russland deutlich drosseln. Der Kölner Wettbewerber Rewe hätte, gäbe es Trefilow nicht, womöglich nie einen Fuß auf russischen Boden gesetzt. Der Sportartikler Intersport vertreibt in Russland seine Ware über Trefilows Handelsimperium. Obi, Castorama, Adidas oder Salamander erobern den russischen Markt von Standorten aus, die Trefilow mit seiner Immobilienfirma RTM entwickelt hat.

„Für einen großen Konzern wie unseren ist es schon ein wenig beängstigend, sich in eine solche Abhängigkeit zu begeben“, gibt Rewes Expansionsleiter Jan Kunath zu: „Aber es bringt Vorteile.“ Kein Wunder. Der Mehrheitsgesellschafter der Moskauer Marta-Gruppe gilt als der Strippenzieher im russischen Einzelhandel. Allein für die Metro-Tochter Real organisierte er in Russland 15 Standorte.

Offiziell reden will er darüber nicht. „Für ausländische Konzerne ist es wichtig, einen Partner zu haben, der die russische Sprache beherrscht und auch Land- und Marktkenntnisse hat“, spielt er seine Rolle herunter, ohne die Miene zu verziehen. Nein, mit Politik habe er nichts am Hut, davon halte er sich fern.

Seite 1:

Eine Rakete für Rewe

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%