Katie Melua als Opel-Gesicht
Mit Glanz und Charme

Nach Eurovision-Song-Contest-Gewinnerin Lena Meyer-Landrut hat Opel nun auch Katie Melua als neues Gesicht für gewonnen. Mit den beiden Sängerinnen will Marketingchef Alain Visser nun wieder an längst vergangene Erfolgszeiten anknüpfen.
  • 0

FRANKFURT. Einer ihrer bekanntesten Hits dreht sich um neun Millionen Fahrräder. Aber Werbeträger wird der Folk-Star Katie Melua nun für einen Autohersteller: Opel-Marketingchef Alain Visser hat nach Informationen aus Branchenkreisen die Britin mit den georgischen Wurzeln als neue Markenbotschafterin verpflichtet. Der 47-Jährige setzt damit auf Fräuleinwunder – die Eurovision-Song-Contest-Gewinnerin Lena Meyer-Landrut hat er bereits vor Monaten verpflichtet. In der kommenden Woche soll die Zusammenarbeit mit Melua offiziell verkündet werden.

Für Visser ein Werbecoup zur rechten Zeit. Melua soll als neues Opel-Gesicht das lädierte Image des Herstellers aufpeppen. Noch verbinden viele mit Opel vor allem das Gezerre um Staatshilfen und ein biederes Image. Melua soll Opel darum mit etwas versorgen, was bisher fehlt: Glanz und Charme.

Die Sängerin ist ein international bekannter Star, der es mit sanfter Gitarrenmusik regelmäßig auf die obersten Chartplätze bringt. Während die 19-jährige Lena vor allem Jugendliche ansprechen soll, möchte Visser mit dem 26-jährigen Folk-Star Melua und ihren gesellschaftskritischen Texten dem Autobauer, der 2011 mit dem Elektroauto Ampera kommt, stärker ein grünes Image verpassen. „In den vergangenen beiden Jahren ist unser Ruf durch die unsichere Zukunft beschädigt worden“, weiß Opel-Boss Nick Reilly. Das habe Kratzer beim Image der Marke und des Unternehmens hinterlassen. Jetzt müsse das Vertrauen der Kunden wiedergewonnen und das Bild der Marke revitalisiert werden. Melua und Lena sollen dazu einen Beitrag leisten.

Denn die Lage von Opel ist schwierig. Das Hickhack um Staatshilfen belastete den Ruf vor allem in Deutschland, die Verkaufszahlen sind im Sinkflug, dieses Jahr wird Opel einen Milliardenverlust schreiben. Eine Umfrage der FH Bergisch Gladbach unter jungen Menschen ergab, dass Opel für sie „die mit Abstand uninteressanteste Marke“ sei.

Mit Melua und Lena will Visser nun wieder an längst vergangene Erfolgszeiten anknüpfen. Damals warben erfolgreiche Frauen wie Tennisspielerin Steffi Graf oder der Schwimmstar Franziska van Almsick für das Unternehmen.

Es ist ein ungewöhnliches Pärchen, das zueinanderfindet: der um seine Wiedergeburt kämpfende Autobauer und die erfolgreiche Künstlerin. Aber Melua liebt ungewöhnliche Kombinationen. 2006 gab sie auf dem Boden der Bohrinsel Sea Troll, 303 Meter unter dem Meeresspiegel, ein Konzert. Aktionen, die ganz nach Vissers Geschmack sein dürften. „Wir wollen Deutschlands Volumenhersteller mit Emotionen und Pfiff sein“, gibt der diplomierte Übersetzer, der seine Karriere bei Ford begonnen hatte, als Stoßrichtung aus. Noch ist der Weg dorthin aber länger als 303 Meter.

Kommentare zu " Katie Melua als Opel-Gesicht: Mit Glanz und Charme"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%