Keine Doppelfunktion mehr
Audi-Chef Stadler gibt Verantwortung für Finanzen ab

Audi-Chef Rupert Stadler gibt seine Funktion als gleichzeitiger Finanzvorstand der Volkswagen-Tochter ab. Sein Nachfolger sammelte Erfahrungen in China, die nun helfen sollen, Audi an die Spitze im Premiummarkt zu setzen.

HB INGOLSTADT. Wie der Ingolstädter Autobauer am Donnerstag mitteilte, soll der derzeit in China tätige 43-jährige VW-Manager Axel Strotbek Stadler im September als neuen Vorstand für Finanzen und Organisation beerben.

Seit Stadler im Dezember zum Nachfolger des an die VW-Spitze gewechselten vorherigen Audi-Chefs Martin Winterkorn ernannt wurde, hatte der 44-Jährige beide Ämter in Doppelfunktion geführt. Stadler, der 2003 von VW nach Ingolstadt als Finanzvorstand gewechselt war, sagte, Strotbeks Erfahrungen in China, dem zweitgrößten Audi-Absatzmarkt nach Deutschland, sollten dem Autobauer helfen, weltweit Nummer eins im Premiummarkt vor BMW und Mercedes zu werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%