Keine Gründe genannt
Tui setzt Manager vor die Tür

Innerhalb von nur zwei Tagen hat sich der Touristikkonzern Tui überraschend von zwei Geschäftsführern wichtiger Tochterunternehmen getrennt.

HB HANNOVER. Auf das Aus für den Manager der Fluggesellschaft Hapagfly Claus Glüsing folgte am Dienstag die Mitteilung, dass auch der Chef der Clubreise-Tochter Robinson, Carsten Rath, das Unternehmen verlasse. In beiden Fällen nannte Tui keine Gründe für die Entscheidungen.

Aus dem Umfeld des Unternehmens verlautete, in beiden Fällen seien die Ursachen vor allem im schlechten Arbeitsklima und in der Zusammenarbeit mit Mitarbeitern oder Vorgesetzten zu suchen. Differenzen in der Strategie habe es nicht gegeben. Ein Sprecher von Tui wollte dies nicht kommentieren.

Der frühere Hotelmanager Rath verlässt das Unternehmen nach knapp zwei Jahren. Das Geschäft bei Robinson mit seinen derzeit 25 Clubanlagen verlief in diesem Jahr positiv. Für die laufende Sommersaison haben bis Mitte Juli knapp zehn Prozent mehr Gäste gebucht als im vorigen Jahr. Für das Gesamtjahr hielt Rath einen Anstieg der Gästezahl auf 350 000 (2004: 315 000) für möglich. Vorübergehend wird Robinson vom zweiten Geschäftsführer Max-Peter Droll allein geführt. Wann ein neuer Geschäftsführer berufen wird, konnte das Unternehmen noch nicht sagen.

Hapagfly-Manager Glüsing war erst im April zu einem von drei Geschäftsführern der Flugtochter berufen worden. Zuvor arbeitete er 15 Jahre beim Veranstalter Tui Deutschland. Er sollte das Marketing und den Verkauf von Tickets vorantreiben, die Hapagfly nach dem Vorbild der Tui-Billigflugtochter HLX zu Niedrigpreisen anbietet. Glüsings Aufgaben werden nun aufgeteilt. Hapagfly kommt künftig nur noch mit zwei Geschäftsführern aus.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%