Management
Keine Haftung von Golfclub für verschwundene Golfartikel

Stellt ein Golfanlagenbetreiber einer Fachfirma das Clubhaus für den Verkauf von Golfartikeln zur Verfügung, muss der Golfclub nicht für verschwundene Waren im Wert von 23 000 Euro einstehen.

Das hat das Landgericht München entschieden. Begründung: Verkauf, Kontrolle und Versicherung des Warenbestands seien allein Sache der Lieferantin gewesen. Eine Haftung hierfür habe die Golfclubbetreiberin nicht übernommen.

LG München,
Az.: 26 O 7011/03

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%