Kiosk-Kette
Der Markenname "Everyday" bereitet Probleme

Nur zwei Wochen nach dem viel beachteten Start der Kiosk-Kette "Everyday" hat Lekkerland-Tobaccoland die Expansion bis auf weiteres gestoppt. Der Frechener Lebensmittelgroßhändler hat Probleme mit dem Markennamen "Everyday".

Einem aktuellen Bericht des Job- und Wirt­schaftsmagazins Junge Karriere zufolge, hat der Großhändler den Namen "Everyday" zwar im Juli beim Deutschen Patent- und Markenamt in München angemeldet. Bislang erfolgte dort jedoch noch keine Registrierung. Damit ist die Marke für Lekkerland nicht geschützt. Auf Nachfrage von Junge Karriere bestätigte Lekkerland-Tobaccoland die juristischen Probleme.

Die Marke "Everyday" ist Kern eines Konzepts für Kioske in gut besuchten Lagen wie U-Bahnhöfen oder Fußgänger­zonen. Mitte November hatte Lekkerland in Bochum-Riemke den ersten Everyday-Kiosk eröffnet. Bis 2006 sollten 140 Ableger entstehen, 15 bis 20 davon noch im laufenden Jahr.

Dass der Frechener Großhändler den Start seiner Kiosk-Kette zuletzt so forciert hat, führen Beobachter auf die Expansionsabsichten des US-Unternehmens Seven Eleven zurück. Der Betreiber der so genannter Convenience-Stores soll für 2006 den Markteintritt in Deutschland planen.

www.jungekarriere.com

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%