Kluger Analytiker
Thorsten Langheim neuer M&A-Chef bei Telekom

Telekom-Chef René Obermann musste sich bei der Auswahl seiner Vorstände oft den Vorwurf gefallen lassen, dass er nur Weggefährten um sich schart. Jetzt aber besetzt er eine Schlüsselposition mit einer Personalie von außen: Ab November leitet der ehemalige Blackstone-Manager Thorsten Langheim die Abteilung Merger & Akquisitions.
  • 0

DÜSSELDORF. Auf den ersten Blick überrascht die Entscheidung, hieß es doch, das Verhältnis zwischen dem Finanzinvestor, dem 4,5 Prozent an der Telekom gehören, und den Konzernlenkern sei angespannt. Offenbar hat es aber vor allem zwischen dem Private-Equity-Haus und Ex-Finanzchef Karl-Gerhard Eick geknirscht. Die Beziehung zum neuen CFO Timotheus Höttges, an den Langheim berichten wird, sei dagegen bestens.

Der 43-jährige Neueinsteiger hat sich bisher von London aus um die deutschen Blackstone-Beteiligungen gekümmert. Seine Aufgabe sei es gewesen, zwischen der angelsächsischen Investorensicht und den Zwängen eines Konzerns mit Bundesbeteiligung zu vermitteln, heißt es.

Die Telekom schätzt an Langheim seine langjährige Erfahrung bei Übernahmen und in der Telekombranche. Der neue Topmanager war seit 2004 bei Blackstone, zu dessen Portfolio auch Kabel Baden-Württemberg gehörte. Zuvor hat er für Morgan Stanley und die WestLB Übernahmen und Fusionen bearbeitet. Langheim gilt als kluger Analytiker mit einem ausgeprägten Gespür für die Kapitalmärkte.

Die schlappe T-Aktie beweist, dass die Telekom auf dem Gebiet Nachholbedarf hat. Es gehört fast schon zum Markenzeichen der Bonner, dass sie bei Übernahmen meist teuer ge- und bevorzugt zu Tiefstpreisen wieder verkauft haben. Das jüngste Beispiel ist die griechische OTE. Die Aktie ist heute weniger als die Hälfte dessen wert, was die Telekom im März 2008 gezahlt hat. Langheim soll diese traurige Serie beenden und das bestehende Portfolio optimieren, heißt es in Konzernkreisen. Größere Übernahmen stünden nicht an. Obermanns Neuer wolle die vorhandenen Ressourcen besser verteilen und sich womöglich von unprofitablen Bereichen trennen. Langheims Vorgänger Kevin Copp ist bereits als Finanzvorstand zur OTE gewechselt.

Sandra Louven
Sandra Louven
Handelsblatt / Korrespondentin in Madrid

Kommentare zu " Kluger Analytiker: Thorsten Langheim neuer M&A-Chef bei Telekom"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%