Köpfe

_

Ackermanns Ahnen: Die Bosse der Deutschen Bank

Josef Ackermanns Nachfolger treten ein großes Erbe an. Einige seiner Vorgänger haben nicht nur die Deutsche Bank, sondern auch Deutschland geprägt. Die wichtigsten Köpfe der Deutschen Bank seit 1957.

Bild 8 von 10

1997 bis 2002: Rolf Breuer

Im selben Jahr wird der Investmentbanker Rolf-Ernst Breuer Sprecher. Der Kopper-Nachfolger kaufte die US-Bank Bankers Trust und wird - der Bilanzsumme nach - zum größten Kreditinstitut der Welt. Breuer verhandelte auch die geplatzte Fusion mit der Dresdner Bank im April 2000. Auch im Zusammenhang mit der Krise bei Holzmann 1999 und der Kirch-Pleite 2002 werden der Bank und ihrem Sprecher Fehler vorgeworfen.

Bild: dpa