Köpfe

_

Anne Lauvergeon: Ex-Areva-Chefin soll EADS-Verwaltungsratschefin werden

Die ehemalige Chefin des Atomkonzerns Areva, Anne Lauvergeon, soll Verwaltungsratschefin bei EADS werden. Deutschland habe dieser Wahl zugestimmt, heißt es aus Paris. Die Bundesregierung wollte sich dazu nicht äußern.

Lauvergeon verfüge über die notwendigen Qualitäten, sagte eine Person aus dem Büro des französischen Ministerpräsidenten. Quelle: Reuters
Lauvergeon verfüge über die notwendigen Qualitäten, sagte eine Person aus dem Büro des französischen Ministerpräsidenten. Quelle: Reuters

ParisDie französische Regierung will offenbar die frühere Chefin des Atomkonzerns Areva, Anne Lauvergeon, an die Spitze des Verwaltungsrates des europäischen Luft- und Raumfahrtkonzerns EADS entsenden. Lauvergeon verfüge über die notwendigen Qualitäten, sagte eine Person aus dem Büro des französischen Ministerpräsidenten am Sonntag der Nachrichtenagentur Reuters. Deutschland stimme dieser Wahl zu. Die Bundesregierung wollte dazu zunächst keine Stellung nehmen.

Anzeige

Staat steigt ein Deutschland erkauft sich mehr Macht bei EADS

Doch trotz der Staatsbeteiligung erhofft sich Firmenchef Enders nun mehr Unabhängigkeit.

Als weitere Kandidaten für den Posten galten bisher unter anderem der frühere EZB-Chef Jean-Claude Trichet, der bereits Mitglied des zwölfköpfigen Gremiums ist, der Verwaltungsratschef des Telekomausrüsters Alcatel-Lucent, Philippe Camus, Saint-Gobain -Chef Jean-Louis Beffa und der frühere Vorstandschef von Air France, Bernard Attali.

Airbus

Die staatlichen Großaktionäre der Airbus-Mutter hatten sich Ende 2012 nach hartem Ringen auf eine neue Aktionärsstruktur bei EADS verständigt. Danach wird künftig Deutschland ebenso wie Frankreich einen Anteil von zwölf Prozent am stimmberechtigten EADS-Kapital halten.

EADS-Chef Tom Enders will den Konzern von politischem Einfluss befreien. Solange Enders den Konzern führt, dürfte wieder ein Franzose an der Spitze des Verwaltungsrates stehen.

  • Die aktuellen Top-Themen
Leighton Holdings: Hochtief-Tochter mit Gewinnsteigerung

Hochtief-Tochter mit Gewinnsteigerung

Leighton Holdings, ein Tochterunternehmen von Hochtief, konnte den Gewinn um mehr als ein Fünftel steigern. In Zukunft will sich das Unternehmen auf Bauprojekte der öffentlichen Hand spezialisieren.

Dialyseunternehmen: FMC schlägt erneut in den USA zu

FMC schlägt erneut in den USA zu

Fresenius Medical Care baut sein Geschäft weiter aus. Das Dialyseunternehmen übernimmt National Cardiovascular Partners. Der Preis soll im dreistelligen Millionenbereich liegen – und schnell wieder reingeholt werden.

Mittelstandsanleihen: Die große Schar der Gestrandeten

Die große Schar der Gestrandeten

Nur vier Jahre nach Start des ersten Marktsegments für Mittelstandspapiere in Deutschland, Bondm in Stuttgart, droht Minibonds das Aus. Schuld am Niedergang tragen vor allem die schwarzen Schafe unter den Emittenten.

  • Business-Lounge
Business-Lounge: Die großen Auftritte der Entscheider

Die großen Auftritte der Entscheider

Premieren, Feste, Symposien oder Jubiläumsfestivitäten – es gibt viele Anlässe, bei denen die Größen aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft im Mittelpunkt stehen. Verfolgen Sie die Auftritte in Bildern.

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DEUTSCHLANDS ANZEIGENPORTAL FÜR UNTERNEHMENS-VERKAUF UND UNTERNEHMENSNACHFOLGE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Verkaufsangebote Verkaufsgesuche




 

.