Köpfe

_

Liebschaften im Büro: Wie Firmenchefs über Affären stolpern

Wenn starke Männer schwach werden: CIA-Chef David Petraeus war nicht die erste Führungskraft, der eine Affäre zum Verhängnis wurde. Es gibt zahllose Beispiel von Konzernchefs, die wegen Liebschaften ihre Jobs verloren.

Bild 1 von 12

Wohl selten hat eine Liebschaft für solche Schlagzeilen gesorgt wie bei CIA-Chef David Petraeus und seiner Biographin Paula Broadwell. Von einer Gefahr für die nationale Sicherheit der USA war die Rede. Der ehemalige Vier-Sterne-General musste gehen, während die Affäre immer undurchsichtiger wird. Sein Schicksal teilen zahlreiche Konzernchefs in den Vereinigten Staaten, die wegen Liebschaften ihre Jobs verloren. Dabei war es gar nicht immer die Affäre selbst, die der Grund für den Rauswurf war. Manche Manager vergnügten sich schlicht auf Firmenkosten.

Bild: dpa