Köpfe

_

Medienbericht: BMW-Chefaufseher soll bis 2016 bleiben

Eigentlich müsste BMW-Aufsichtsratschef Joachim Milberg seinen Posten zur Hauptversammlung aufgeben – er wird im April 70 Jahre alt. Doch die Eigentümer signalisieren, dass für ihn die Altersgrenze nicht gelten soll.

Joachim Milberg, Aufsichtsratschef von BMW. Quelle: dapd
Joachim Milberg, Aufsichtsratschef von BMW. Quelle: dapd

DüsseldorfEinem Bericht des „Manager-Magazin“ zufolge kann BMW-Aufsichtsratschef Joachim Milberg damit rechnen, dass sein Vertrag bis zum Jahr 2016 verlängert wird. Die Großaktionäre der Quandt-Familie hätten ihre Zustimmung signalisiert, berichtet die Zeitschrift.

Anzeige

Milberg wird im April 70 Jahre alt und hätte damit eigentlich die Altersgrenze erreicht, die die Corporate-Governance-Regeln des Unternehmens vorgäben. Formell sei der Beschluss des BMW-Nominierungsausschusses allerdings noch nicht gefällt, heißt es in der Meldung weiter. Die Statuten des Unternehmens ermöglichten die Ausnahme für den Fall, dass kein überzeugender Nachfolger bereit stehe.

Die zehn größten Autohersteller Europas 2012

  • Platz 10

    Nissan

    Verkaufte Fahrzeuge: 0,42 Millionen (-6,3 Prozent gegenüber Vorjahr)

  • Platz 9

    Toyota

    Verkaufte Fahrzeuge der Marken Toyota und Lexus: 0,5 Millionen (-3,1 Prozent gegenüber Vorjahr)

  • Platz 8

    Daimler

    Verkaufte Fahrzeuge der Marken Mercedes-Benz und Smart: 0,63 Millionen (-3 Prozent gegenüber Vorjahr)

  • Platz 7

    BMW Gruppe

    Verkaufte Fahrzeuge der Marken BMW und Mini: 0,77 Millionen (-1,8 Prozent gegenüber Vorjahr)

  • Platz 6

    Fiat Gruppe

    Verkaufte Fahrzeuge der Marken Fiat, Lancia/Chrysler, Alfa Romeo, Jeep: 0,78 Millionen (-16,1 Prozent gegenüber Vorjahr)

  • Platz 5

    Ford

    Verkaufte Fahrzeuge: 0,91 Millionen (-13,2 Prozent gegenüber Vorjahr)

  • Platz 4

    General Motors

    Verkaufte Fahrzeuge der Marken Opel, Vauxhall, Chevrolet, GM: 0,98 Millionen (-13,8 Prozent gegenüber Vorjahr)

  • Platz 3

    Renault Gruppe

    Verkaufte Fahrzeuge der Marken Renault, Dacia: 1,03 Millionen (-19,1 Prozent gegenüber Vorjahr)

  • Platz 2

    PSA Gruppe

    Verkaufte Fahrzeuge der Marken Peugeot und Citroën: 1,43 Millionen (-12,9 Prozent gegenüber Vorjahr)

  • Platz 1

    Volkswagen

    Verkaufte Fahrzeuge der Marken VW, Audi, Seat, Skoda: 2,98 Millionen (-1,6 Prozent gegenüber Vorjahr)

  • Quelle

Milberg steht dem Aufsichtsrat seit 2004 vor. Früher war er Vorstandschef des Autoherstellers. In den vergangenen Jahren hat sich BMW erfolgreich im Wettbewerb geschlagen.

  • Die aktuellen Top-Themen
Meldepflicht in USA versäumt: Honda gibt 1729 schwere Unfälle zu

Honda gibt 1729 schwere Unfälle zu

Der Skandal um defekte Airbags des japanischen Herstellers Takata rückt auch den Autobauer Honda ins Visier der US-Behörden. Viele Unfälle mit Verletzten oder Toten meldete die Firma nicht - und muss das nun erklären.

Kapitalerhöhung: Neue Aktien erhöhen Wert von Telekom Austria

Neue Aktien erhöhen Wert von Telekom Austria

Anfang November hat die Telekom Austria eine Kapitalerhöhung angekündigt. Nun wird es konkret: In einer Pflichtmitteilung gibt das Unternehmen bekannt, wie viele Aktien es geben wird - und was dadurch in die Kasse kommt.

Geplante Obsoleszenz: Wenn Murks zum Verkaufsprogramm wird

Wenn Murks zum Verkaufsprogramm wird

Produzieren für die Mülltonne? Bislang hielt man das für einen Mythos. Doch Produkte mit absichtlich eingebauten Schwachstellen sind allgegenwärtig. Aktivisten machen dagegen mobil.

  • Business-Lounge
Business-Lounge: Die großen Auftritte der Entscheider

Die großen Auftritte der Entscheider

Premieren, Feste, Symposien oder Jubiläumsfestivitäten – es gibt viele Anlässe, bei denen die Größen aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft im Mittelpunkt stehen. Verfolgen Sie die Auftritte in Bildern.

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DEUTSCHLANDS ANZEIGENPORTAL FÜR UNTERNEHMENS-VERKAUF UND UNTERNEHMENSNACHFOLGE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Verkaufsangebote Verkaufsgesuche




 

.