Koerfer-Nachfolge
Reitzle wird später Conti-Aufsichtsratschef

Die Berufung von Wolfgang Reitzle zum Continental-Aufsichtsratschef verzögert sich. Ursprünglich war seine Wahl für den 29. September geplant gewesen. Bis zum neuen Termin soll noch eine wichtige Frage beantwortet werden.

HB HANNOVER. Linde-Vorstandschef Wolfgang Reitzle soll im Oktober zum neuen Vorsitzenden des Continental-Aufsichtsrats gewählt werden. Die nächste Sitzung des Kontrollgremiums finde am 19. Oktober statt, erfuhr die Deutsche Presse-Agentur dpa am Dienstag aus Aufsichtsratskreisen. Das Treffen war ursprünglich für den 29. September geplant, wurde aber nun um drei Wochen verschoben. Bis zum 19. Oktober solle ein "Gesamtkonzept" fertig sei. Dieses beinhalte, dass bis dahin ein neuer Conti-Finanzchef gefunden werden solle.

Der frühere Auto-Manager Reitzle soll den Autozulieferer Continental nach monatelangen Querelen mit Großaktionär Schaeffler als Chefaufseher wieder in ruhigeres Fahrwasser führen. Reitzle tritt die Nachfolge des Schaeffler-Beraters Rolf Koerfer an.

Continental und Schaeffler hatten Mitte August mit einem grundlegenden Umbau der Conti-Spitze ihren Machtkampf beendet. Der Kompromiss sah vor, dass Vorstandschef Karl-Thomas Neumann durch den Schaeffler-Manager Elmar Degenhart abgelöst wird. Neumann hatte das Vertrauen von Schaeffler verloren. Zugleich sah die Einigung vor, dass Koerfer seinen Posten als Aufsichtsratschef aufgibt. Er wird dem Aufsichtsrat aber als Mitglied des Präsidiums weiterhin angehören. Der neue Finanzchef soll von außen kommen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%