Konsumentenverhalten
Lebensmittel einkaufen - hauptsächlich am Wochenende

Der Einzelhandel für Produkte des täglichen Bedarfs erzielt rund 43 Prozent seines gesamten Wochenumsatzes freitags und samstags. In den beiden letzten Jahren kauften Kunden Lebensmittel, Körperpflege- oder Reinigungsprodukte hautsächlich am Wochenende.

Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Analyse der Konsumentenforschung von ACNielsen Homescan. Danach fielen von den rund 128 Milliarden Euro Ausgaben für Güter des täglichen Bedarfs im Jahr 2006 durchschnittlich 21,8 Prozent auf Freitage (gegenüber 22,2 Prozent im Vorjahr).

Während der Freitag damit beliebtester Einkaufstag blieb, konnte der Samstag - inklusive der Geschäfte, die auch sonntags geöffnet haben - von 19,4 auf 21,2 Prozent zulegen. Insbesonders donnerstags, aber auch dienstags und mittwochs gaben die Verbraucher weniger aus. Damit bleiben Montag und Dienstag nach wie vor die umsatzschwächsten Einkaufstage.

www.acnielsen.de

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%