Konzern will Börsengang vorziehen
Udo Stark wird neuer MTU-Chef

Der MTU-Aufsichtsrat wird am Mittwoch Udo Stark zum neuen Vorstandschef wählen und damit Klaus Steffens an der Spitze des weltweit fünftgrößten Triebwerksherstellers ablösen. Dies erfuhr das Handelsblatt aus unternehmensnahen Kreisen.

jkn/mwb FRANKFURT/MÜNCHEN. Stark soll mit seiner Kapitalmarkt-Erfahrung MTU an die Börse bringen. Der neue MTU-Chef war zuletzt Vorstandsvorsitzender der MG Technologies, schied dort aber nach einem Machtkampf mit dem Großaktionär Otto Happel aus.

Die Fäden bei Starks Wechsel zu MTU zog das Beteiligungsunternehmen Kolberg Kravis Roberts & Co. KKR hatte MTU vor einem Jahr für 1,5 Mrd. Euro von Daimler-Chrysler übernommen. Der für 2006 geplante Börsengang soll vorgezogen werden. MTU hatte kürzlich gute Zahlen für die ersten neun Monate vorgelegt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%