Konzernchefs Das Ende der klassischen Alleinherrscher

In Großbritannien und den USA wurden schon etliche CEOs von Aktionären aus dem Amt gejagt. Jetzt erreicht der Trend auch deutsche Konzerne.
In der Zange vom Aufsichtsrat und Aktionären. Quelle: dpa
Siemens-Chef Joe Kaeser

In der Zange vom Aufsichtsrat und Aktionären.

(Foto: dpa)

BerlinFür die Medien ist klar, wer für die jüngsten Erfolge und Probleme bei Siemens verantwortlich ist: der Vorstandschef. Ganz alleine. „Der Machtmensch“ titelten jüngst viele Zeitungen über Joe Kaeser, andere sprachen von einer „One-Man-Show“ bei der Hauptversammlung. Damit wird impliziert, dass der Boss alles alleine entscheidet.

Doch hier trügt der Schein. Das zeigt nicht zuletzt die Siemens-Geschichte: Auch Kaesers Vorgänger, der Österreicher Peter Löscher, wurde anfangs als „Alleinherrscher“ tituliert – bis ihn dann ein kurzer interner Putsch wegfegte.

 
Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Konzernchefs - Das alte Bild vom Unternehmensdiktator

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%