Korruptionsaffäre
Siemens-Chef Kleinfeld denkt nicht an Rücktritt

Ein Rücktritt wegen der Siemens-Schmiergeldaffäre kommt für Konzernchef Klaus Kleinfeld nach eigener Auskunft nicht in Frage. Im Interview mit der „Bild“-Zeitung (Montagausgabe) stärkte Kleinfeld zugleich Aufsichtsratschef Heinrich von Pierer den Rücken.

HB FRANKFURT. Er habe „noch keine Sekunde“ daran gedacht, sein Amt niederzulegen, sagte Kleinfeld laut Vorabbericht vom Sonntag. Er bestritt zugleich, selbst von Schmiergeld-Zahlungen in großem Umfang gewusst zu haben. Ausgenommen seien „einzelne Fälle, über die wir im Rahmen der der normalen Berichte unserer Juristen informiert wurden“. Kleinfeld verneinte die Frage, ob er eine Korruptionsaffäre in dem Ausmaß, wie sich jetzt zeigt, für möglich gehalten habe.

Zu neuen Vorwürfen, die Siemens-Spitze habe bereits 2003 von Korruptionszahlungen gewusst, äußerte er sich zurückhaltend. „Bitte haben Sie Verständnis, dass ich zum laufenden Verfahren nichts sagen kann. Ich selbst habe bis Ende 2003 als Chef von Siemens USA in New York gelebt“, sagte er. Die „Süddeutsche Zeitung“ hatte am Samstag berichtet, der Siemens-Spitze lägen schon seit mehr als drei Jahren klare Hinweise darauf vor, dass der Konzern ausländische Amtsträger bestochen habe.

Kleinfeld machte deutlich: „Wir dulden keine illegalen Geschäftspraktiken, und da ist auch nichts verhandelbar.“ Siemens arbeite eng mit den Ermittlungsbehörden zusammen, um alle Fragen gründlich zu klären. Kritik an Aufsichtsratschef von Pierer bezeichnete Kleinfeld als ungerechtfertigt. „Heinrich von Pierer hat vom ersten Tag an voll zur Aufklärung beigetragen. Ihm ist in der Affäre nichts vorzuwerfen“, sagte der Konzernchef.

Die Staatsanwaltschaft München hat in der Siemens-Schmiergeldaffäre mittlerweile mehr als 30 Personen vernommen. Wann die Ermittlungen abgeschlossen werden, lassen die Strafverfolger bislang offen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%