KPN
Telekom-Konzern bekommt neuen Konzernchef

Der bisherige KPN-Chef wird im kommenden Jahr seinen Posten räumen. Während seiner Amtszeit hatte Eelco Blok mit dem Zusammenbruch des SMS-Geschäft zu kämpfen. Sein Nachfolger kommt wohl aus Italien.
  • 0

DüsseldorfNach sieben Jahren an der Spitze des niederländischen Telekom-Konzerns KPN wird Eelco Blok im April kommenden Jahres seinen Platz räumen. Es sei Zeit für einen Wechsel, sagte der 60-Jährige am Freitag. Neuer Vorstandschef soll Maximo Ibarra werden, der bis zum Sommer das italienische Telekom-Unternehmen Wind Tre leitete.

Blok hatte in seiner Amtszeit mit einem Umbruch in der Telekommunikationsbranche zu kämpfen. So brach etwa das Geschäft mit SMS infolge von neuen Applikationen wie WhatsApp ein. Hauptwettbewerber von KPN ist Ziggo, ein Joint Venture von Vodafone und Liberty Global.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " KPN: Telekom-Konzern bekommt neuen Konzernchef"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%