Kriminalität
Verurteilte im Phoenix-Prozess wieder auf freiem Fuß

Die wegen Untreue verurteilte ehemalige Chefsekretärin der Firma Phoenix Kapitaldienst ist wieder auf freiem Fuß. Nach rund einjähriger Untersuchungshaft sei der Haftbefehl gegen die 64-Jährige bereits vor zwei Wochen außer Vollzug gesetzt worden, bestätigte ein Sprecher des Landgerichts Frankfurt.

dpa FRANKFURT/MAIN. Die wegen Untreue verurteilte ehemalige Chefsekretärin der Firma Phoenix Kapitaldienst ist wieder auf freiem Fuß. Nach rund einjähriger Untersuchungshaft sei der Haftbefehl gegen die 64-Jährige bereits vor zwei Wochen außer Vollzug gesetzt worden, bestätigte ein Sprecher des Landgerichts Frankfurt.

Die Frau war im Prozess um den spektakulären Anlagebetrug bei Phoenix Kapitaldienst zu zwei Jahren und drei Monaten Haftstrafe ohne Bewährung verurteilt worden. Die Verteidiger der Beschuldigten und des angeklagten Ex- Prokuristen, der wegen schweren Betrugs und Urkundenfälschung zu sieben Jahren und vier Monaten Haft verurteilt wurde, hatten Revision gegen das Urteil eingelegt, über die nun der Bundesgerichtshof entscheiden muss.

Angesichts der gesetzlich zulässigen Aussetzung von teilweise verbüßten Haftstrafen zur Bewährung ist unklar, ob die einstige Sekretärin des Firmenchefs Dieter Breitkreuz noch einmal zurück ins Gefängnis muss. Der bei einem Flugzeugabsturz getötete Breitkreuz und der frühere Prokurist hatten mittels vorgetäuschter Finanzgeschäfte rund 30 000 Anleger um eine Summe von 300 Mill. Euro geprellt. Die Chefsekretärin verteilte kurz vor der Pleite der Firma Gelder an befreundete Anleger.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%