Kurt Michels VW holt erneut Top-Manager von Daimler

Nach Christine Hohmann-Dennhardt besetzt ein weiterer Ex-Daimler-Manager eine Spitzenposition bei VW. Ab April ist Kurt Michels für die Compliance und damit für die Einhaltung von gesetzlichen Richtlinien verantwortlich.
Kommentieren
Der Autobauer holt neuen Manager für Integrität und Recht - wieder von Daimler. Quelle: Reuters
Volkswagen

Der Autobauer holt neuen Manager für Integrität und Recht - wieder von Daimler.

(Foto: Reuters)

WolfsburgVolkswagen besetzt eine wichtige Position im Konzern erneut mit einem Daimler-Manager. Kurt Michels werde ab April für die Einhaltung von Integrität und Recht zuständig sein, teilte VW am Freitag in Wolfsburg mit. Dabei arbeitet er unter Vorstandsmitglied Hiltrud Werner. Sie hatte das Ressort bei VW übernommen, nachdem die ehemalige Verfassungsrichterin Christine Hohmann-Dennhardt im Streit um den Zuschnitt des Aufgabengebiets den Konzern im Januar verlassen hatte. Auch Hohmann-Dennhardt war von Daimler gekommen.

Michels war bisher bei Daimlers Lkw-, Bus- und Nutzfahrzeuggeschäft für die Einhaltung gesetzlicher Regeln zuständig. Er habe dort intensiv mit den US-Behörden zusammengearbeitet, hieß es. Diese hatten dem Unternehmen nach einem Schmiergeldskandal einen Aufpasser - einen sogenannten Monitor - zur Seite gestellt.

Das waren die 2016er Bestseller von VW
Platz 10: VW Touran - 164.248 verkaufte Fahrzeuge
1 von 10

Den Auftakt in der Reihe der zehn Bestseller von VW macht der Kompaktvan. Ein Grund für seinen Erfolg liegt sicherlich in seinem wenig polarisierenden Design, dem großzügigem Platz, viel Komfort und der guten Sitzvariabilität. Ein echter Freund der Familie.

Quelle: VW Konzernbericht 2016

Platz 9: VW Up - 169.970 verkaufte Fahrzeuge
2 von 10

Trotz gesunkener Verkaufszahlen reicht es noch für Platz neun: Der Kleinstwagen von VW überzeugt mit pfiffigen Lösungen auf engstem Raum. Agilität in der City und geringe Kosten, damit kann der Zweitürer ebenso punkten.

Platz 8: VW Bora - 236.427 Verkäufe
3 von 10

Dass der Name der fünftürigen Limousine zwischen Golf- und Passat-Größe überhaupt noch geführt wird, ist der Bedeutung des chinesischen Automarktes zu verdanken, der für die Wolfsburger so unglaublich wichtig geworden ist. Und egal was man von der Formgebung in Europa hält: Chinesen lieben nun mal klassische Limousinen...

Platz 7: VW Santana - 312.177 verkaufte Fahrzeuge
4 von 10

Auch die dritte Generation ist ein echter Verkaufserfolg. In Deutschland führte das damals noch sehr kantige Modell eher ein Langweiler-Schattendasein, machte aber international Karriere: 2013 wurde ein komplett neu entwickelter Santana speziell für den chinesischen Markt vorgestellt.

Platz 6: VW Lavida - 547.187 verkaufte Fahrzeuge
5 von 10

Und noch eine Limousine, wobei diese untere Mittelklasse sogar in China entwickelt wurde. Den hierzulande unbekannten Lavida bietet VW seit zwei Jahren auf dem größten Wachstumsmarkt an. Mit Erfolg.

Platz 5: VW Tiguan - 548.687 verkaufte Fahrzeuge
6 von 10

Vom globalen Boom der mehr oder weniger kompakten City-Geländewagen oder SUV profitiert natürlich auch der aktuell größte Autohersteller der Welt. 53 Prozent der Tiguan-Auslieferungen rollen auf den asiatisch-pazifischen Markt, gefolgt von Europa mit 31,6 Prozent.

Platz 4: VW Passat/Magotan - 711.878 verkaufte Fahrzeuge
7 von 10

Platz, Qualität und High-Tech überzeugen viele Käufer. Die geräumige untere Mittelklasse ist in Deutschland vor allem als Kombi für Dienstwagen-Fuhrparks gefragt, der Rest der Welt findet die Limousine interessanter. Den Absatz des Bestsellers, den es schon seit mehr als 40 Jahren gibt, hält VW im Vergleich zum Vorjahr in etwa stabil.

Volkswagen hat die Installation eines Monitors durch die US-Justiz mit einem Schuldeingeständnis in der Diesel-Affäre ebenfalls zugesagt. Der Konzern ist nach wie vor mit der Aufarbeitung des Skandals um die Manipulation von Diesel-Abgastests beschäftigt. Für die Kosten von Rechtsstreitigkeiten vor allem in den USA hat VW bis dato 22,6 Milliarden Euro zurückgelegt.

  • dpa
Startseite

Mehr zu: Kurt Michels - VW holt erneut Top-Manager von Daimler

0 Kommentare zu "Kurt Michels: VW holt erneut Top-Manager von Daimler"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%