Lärmbelästigung: Brummverbot für Stromleitungen

Lärmbelästigung
Brummverbot für Stromleitungen

Für Nachbarn, Flugzeuge und andere Krachmacher gelten Grenzen der Lärmbelästigung. Auch für Stromleitungen, wie ein aktuelles Urteil zeigt.

Die direkt vor ihrem Haus verlaufende Hochspannungsleitung des Energiekonzerns EnBW nervte ein Ehepaar aus Baden-Württemberg besonders bei Regen. Die Nässe löse einen "anhaltenden Brummton" aus, monierten die beiden und zogen vor Gericht. Das Oberlandesgericht Stuttgart stellte daraufhin klar (13 U 148/06): Stromleitungen dürften nicht lauter als 45 Dezibel brummen. Das entspricht ungefähr einem leise rumpelnden Kühlschrank.

Ein abschließendes Urteil mussten die Richter aber nicht fällen, weil die Parteien sich nach der klaren Ansage außergerichtlich einigten. Die Kläger nahmen das Angebot des Unternehmens an, den Lärm durch die Umrüstung der Leitung von zwei auf drei Stränge deutlich abzuschwächen. Da das erst in zwei Jahren geschehen soll, erhalten sie zusätzlich 2000 Euro Schadensersatz.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%