Walter Lange: Luxusuhren-Legende ist gestorben

Lange & Söhne
Luxusuhren-Legende Walter Lange gestorben

Walter Lange galt als eine der wichtigsten Personen der Uhrenindustrie. Im Alter von 92 Jahren ist der Wiederbegründer des Luxus-Labels Lange & Söhne gestorben. Als Pionier prägte er die gesamte Branche.
  • 0

GlashütteDer Wiederbegründer des Luxusuhren-Labels Lange & Söhne, Walter Lange, ist in der Nacht zum Dienstag im Alter von 92 Jahren gestorben. „Ein riesiger Verlust nicht nur für uns, sondern für die gesamte Uhrenindustrie“, sagte Unternehmenssprecher Arnd Einhorn der Deutschen Presse-Agentur.

Zuvor hatte die „Sächsische Zeitung“ berichtet. Lange, der in den vergangenen Jahren als Repräsentant der Firma aus dem sächsischen Glashütte tätig war, habe als Pionier die gesamte Branche geprägt. „Lange war einer der wichtigsten Personen der Uhrenindustrie“, so Einhorn.

Lange wurde am 29. Juli 1924 in Dresden geboren, sein Urgroßvater Ferdinand Adolph Lange hatte 1845 in Glashütte eine Manufaktur für hochwertige Taschenuhren gegründet. Sie wurde nach dem Zweiten Weltkrieg enteignet und zunächst in den Volkseigenen Betrieb (VEB) Lange umgewandelt. Walter Lange, der nach der Enteignung nach Westdeutschland übersiedelte, gründete im Dezember 1990 in Glashütte die Lange Uhren GmbH. Inzwischen gehört die Firma zum Schweizer Luxusgüterkonzern Richemont.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Lange & Söhne: Luxusuhren-Legende Walter Lange gestorben"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%