Lebensmittel
Die EU regelt Werbung mit nährwertbezogenen Angaben

Nährwert- und gesundheitsbezogenen Angaben in der Werbung sind künftig dann zulässig, wenn das betreffende Lebensmittel einem bestimmten Nährwertprofil entspricht. So hat das Europäische Parlament in einer Verordnung für nährwert- und gesundheitsbezogene Angaben bei Lebensmitteln entschieden.

Faktisch führen diese Nährwertprofile, deren wesentliche Komponenten der Gehalt an Zucker, Fett und Salz sein soll, zu einer Einteilung des Lebensmittelangebots in "gute" und "schlechte" Lebensmittel, kommentiert der Markenverband. Bei Nahrungsmitteln, die dem Profil nicht entsprechen, sollen künftig nährwertbezogene Angaben nur dann zulässig sein, wenn lediglich ein einziger Nährstoff das Profil überschreitet und Hersteller auf derselben Seite und genau so deutlich sichtbar wie die nährwertbezogene Angabe auf den nicht profilkonformen Nährstoff hinweisen.

"Das Konzept der Einteilung von Lebensmitteln in Produkte mit einem "guten" oder einem "schlechten" Nährwertprofil widerspricht dem Gedanken einer ausgewogenen Ernährung und ist ungeeignet, falsches Ernährungs- und Bewegungsverhalten in der Bevölkerung zu vermeiden", erklärt Franz Falke, -Peter Präsident des Markenverbandes. Für besondere Rechtsunsicherheit sorge die Tatsache, daß diese Nährwertprofile noch gar nicht existieren. Unverhältnismäßig sei zudem die Tatsache, dass Markennamen nun doch unter den Anwendungsbereich der Verordnung fallen.

Zwar sollen Markennamen, die nährwert- und gesundheitsbezogene Angaben enthalten, die nicht nach der Verordnung zugelassen sind, verwendet werden dürfen, wenn der Hersteller der betreffenden Marke eine nährwert- oder gesundheitsbezogene Angabe beifügt, die der Verordnung entspricht. Wie der Markenverband mitteilt, könne jedoch auch dies für einige Lebensmittelmarken das "Aus" bedeuten.

www.markenverband.de

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%