Liechtenstein
Die AG der Fürsten

Erbprinz Alois nutzt das 200. Staatsjubiläum, um den Ruf Liechtensteins aufzupolieren – ändern mag er aber nicht viel. Warum auch, schließlich geht es den Liechtensteinern blendend.

VADUZ. Empfang im Fürstenhaus zu Liechtenstein: Wallende Gobelins bedecken die kargen Mauern. Ausgestopfte Hirschköpfe mit mächtigem Geweih glotzen aus Glasaugen auf das kleine Grüppchen, das sich um den Couchtisch aus Glas und Messing versammelt hat. Erbprinz Alois hat auf ein Gläschen in Schloss Vaduz geladen.

200 Jahre Souveränität gilt es zu feiern in diesem Jahr. Damals, anno 1806, trat das Land nicht ganz freiwillig dem von Napoleon kreierten Rheinbund bei. Der eigentliche Jahrestag, der 12. Juli, ist kein Nationalfeiertag. Da muss das Volk arbeiten – im Gegensatz zum 15. August, dem Vorabend von Kaiser Franz Josephs Geburtstag, an dem alle frei haben.

Das Verhältnis zwischen Monarchie und Republik ist in Liechtenstein nicht ganz spannungsfrei. Deswegen ist es auch keine Selbstverständlichkeit, hier oben zu stehen an den Burgmauern des Schlosses, von wo aus die Kanonen übers Rheintal und die eigenen Untertanen reichen. Das Schloss ist Privatgelände – drei Fürstengenerationen leben hier.

Doch Erbprinz Alois will das Jubiläum nutzen, um Liechtensteins Ruf zu polieren. Das kleine Land hat eine neue Finanzverfassung auf den Weg gebracht und eine Markenkampagne gestartet, um endlich den Ruf loszuwerden, nichts als ein Paradies für diejenigen zu sein, die Geld zu verstecken haben. Die Charmeoffensive seiner Durchlaucht mit Schlossvisite ist Teil dieser Jubiläumsstrategie.

Erbprinz Alois, den Schulfreunde gerne „Lui“ nennen, hat vor knapp zwei Jahren die Regierungsgeschäfte von seinem Vater Hans-Adam übernommen. Der ist aber formell noch Staatsoberhaupt. „Hans-Adam wechselt in den Aufsichtsrat, und Alois führt seither das operative Geschäft“ der Fürstenhaus AG, kommentiert der ehemalige Regierungschef Mario Frick diesen Vorgang, zu dem auch gehört, dass der Vater den Sohn kraft Hausgesetz wieder entmachten kann.

Seite 1:

Die AG der Fürsten

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%