Lösung bis kommenden Juni angestrebt
Head-Hunter sucht neuen Disney-Chef

Disney-Chef Dieser Michael Eisner hatte bereits vor einigen Wochen erklärt, sein Amt beim US-Unterhaltungskonzern mit Vertragsende im September 2006 niederlegen zu wollen. Nun wurde ein Head-Hunter mit der Suche nach einem Nachfolger beauftragt. Eisner steht seit zwei Jahrzehnten an der Spitze von Walt Disney.

HB LOS ANGELES. Walt Disney will bis kommenden Juni einen Nachfolger für Eisner finden. Damit legte der Konzern nach mehr als einem Jahr anhaltender Proteste von Aktionären erstmals einen konkreten Zeitplan für einen Führungswechsel dar.

Als einziger interner Kandidat für die Eisner-Nachfolge werde sich der derzeit für das operative Geschäft zuständige COO Bob Iger externen Herausforderern stellen, teilte Disney nach einer Sitzung des Boards mit. Eisner feierte am Dienstag sein 20-jähriges Jubiläum an der Spitze des Konzerns.

Eisner sagte, er werde zunächst auch dann im Amt bleiben, wenn ein Nachfolger gefunden sei, um bei der Übergabe der Geschäft zu helfen. Das Disney-Board äußerte sich zuversichtlich, dass Eisner seinen bis September 2006 laufenden Vertrag erfüllen wird. Chairman George Mitchell ließ dagegen die Möglichkeit offen, dass Eisner auch früher seinen Posten abgeben werde.

Im März hatte das Disney-Magagement nach einem beispiellosen Aktionärsaufstand die Macht Eisners beschnitten. Eisner fungierte seither nur noch als Chefmanager (CEO) und musste sein Amt als Vorsitzender des Direktoriums (Chairman) abgeben. Einige Großaktionären warfen Eisner strategische Fehlentscheidungen vor, die den Aktienkurs gedrückt hätten.

Zudem gab Disney bekannt, das Board habe auch ein neues Bonussystem für ihre Top-Manager beschlossen. Ab dem Geschäftsjahr 2004/05 sollen 70 Prozent der Bonuszahlungen an die Erreichung finanzieller Ziele geknüpft werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%