Luc Huys
Johnson & Johnson findet Spartenchef

Der Belgier Luc Huys übernimmt ab Mittwoch den Vorsitz der Geschäftsführung der Johnson & Johnson GmbH in Neuss und verantwortet damit das deutsche Konsumentengeschäft.
  • 0

NEUSS. Huys verantwortet ab sofort bei dem Weltkonzern mit 62 Mrd. Dollar Umsatz die Konsumgütersparte (Penaten, bebe, Neutrogena) und das Geschäft mit rezeptfreien Arzneimitteln (Dolormin, Nicorette) in den Ländern Deutschland, Österreich, Schweiz, Holland und Belgien.

Der 43-Jährige folgt auf Peter Feld, der ab heute das Vorstandsressort Europa beim Konsumgüterhersteller Beiersdorf (Nivea) leitet. Feld, der seit 2007 die Johnson & Johnson GmbH führte, hatte seinen Wechsel nach Hamburg im Mai bekanntgegeben. Johnson & Johnson hat drei große Geschäftsbereiche: Arzneimittel, Konsumgüter und Medizinprodukte. Das Unternehmen besteht aus vielen, vergleichsweise eigenständig geführten Firmen, die über Jahre zugekauft wurden.

Luc Huys führte zuletzt bei Johnson & Johnson in den Benelux-Staaten das Konsumgütergeschäft. Der Betriebswirt begann seine Karriere 1996 bei der zum Unternehmensverbund gehörenden Arzneimittelfirma Janssen-Cilag NV Belgien. Es folgten verschiedene Stationen in Europa. 2005 übernahm Huys die Leitung des Geschäftsbereichs freiverkäufliche Arzneimittel in Belgien.

Kommentare zu " Luc Huys: Johnson & Johnson findet Spartenchef"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%