Luca Cordero di Montezemolo ist neuer Fiat-Präsident
Automanager aus Leidenschaft

Mit Luca Cordero di Montezemolo ist überraschend ein Agnelli-Vertrauter zum neuen Fiat-Präsidenten berufen worden. Es war der zweite große Karriere-Sprung des Ferrari-Chefs binnen weniger Wochen.

HB ROM. Der neue Fiat-Präsident Luca Cordero di Montezemolo gilt international nicht nur als begabter Manager, sondern auch als eingefleischter Auto-Fan. In den vergangenen fünf Tagen hat der piemontesische Adlige, der seit über zehn Jahren Präsident des Ferrari-Rennstalls ist, gleich zwei Karrieresprünge gemacht: Erst am vergangenen Mittwoch wurde der 56-Jährige offiziell als neuer italienischer Arbeitgeberpräsident eingesetzt, am späten Sonntagabend folgte die Ernennung zum neuen Fiat-Oberhaupt.

Montezemolo wurde am 31. August 1947 in Bologna geboren und ist - ebenso wie der am Donnerstag verstorbene Fiat-Präsident Umberto Agnelli - studierter Jurist. Nach einem Master an der Columbia University in New York begann er schon 1973 seine Karriere bei Ferrari und war zunächst als Assistent von Gründer Enzo Ferrari tätig.

Von 1977 bis 1981 arbeitete er unter der Aufsicht seines väterlichen Freundes Giovanni Agnelli in verschiedenen Bereichen des Fiat-Konzerns und übernahm Anfang der 90er Jahre die Vizepräsidentschaft des zum Fiat-Imperium gehörenden Erstligisten Juventus Turin. 1991 wurde der beliebte Manager zum Ferrari-Chef berufen, holte wenige Jahre später Michael Schumacher und Jean Todt ins Team und brachte die roten Flitzer ab 1999 wieder auf die Siegerspur. Zu seiner Hochzeit mit der 33-jährigen Ludovica Andreoni im Jahr 2000 schenkte Agnelli ihm einen nagelneuen grauen Ferrari 360 Modena.

Der elegante Geschäftsmann hat nicht nur gute Kontakte zu den wichtigsten italienischen Bankern und Unternehmern, sondern kann jetzt durch sein Amt als Chef des mächtigen Industriellenverbandes Confindustria auch bestens die zahlreichen angeschlagenen Großunternehmen des Landes vertreten. Gerade für den Agnelli- Traditionskonzern aus Turin, mit dem Montezemolo schon seit vielen Jahren eine enge Beziehung verbindet, könnte die Doppelrolle als Arbeitgeber- und Fiat-Präsident zahlreiche Vorteile bringen, meinen Beobachter in Rom.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%