Magazinbericht
RWE hat neuen Finanzchef schon gefunden

Der Energieversorger holt sich seinen neuen Finanzchef aus den eigenen Reihen, so berichtete das Magazin „Capital“. Bernhard Günther ist bisher der Finanzchef der Handelstochter RWE Supply & Trading.
  • 0

DüsseldorfDer RWE -Manager Bernhard Günther soll einem Magazinbericht zufolge Finanzchef des Versorgers werden. Der Aufsichtsrat werde auf seiner nächsten Sitzung am 28. Februar voraussichtlich den 45-Jährigen zum Nachfolger von Rolf Pohlig ernennen, berichtete das Magazin „Capital“ am Mittwoch vorab ohne Angaben von Quellen. Der Finanzchef der Handelstochter RWE Supply & Trading sei Favorit des designierten Konzernchefs Peter Terium. RWE lehnte einen Kommentar dazu ab. Pohligs Vertrag läuft zum Jahresende aus.

Terium bereitet derzeit den Wechsel an der Konzernspitze vor. Der Niederländer soll Anfang Juli Jürgen Großmann als Vorstandschef des nach E.ON zweitgrößten deutschen Versorgers ablösen. Mit Günther hatte er bereits bei der RWE-Handelstochter zusammengearbeitet. Dieser war 1999 von der Unternehmensberatung McKinsey zu RWE gewechselt. Dort war unter anderem im Controlling und dem Gashandel beschäftigt.

Der Vertrag von RWE-Finanzchef Pohlig (59) wäre eigentlich bereits Ende vergangenen Jahres ausgelaufen. Der Aufsichtsrat hatte ihn im Februar 2011 aber bis Ende 2012 verlängert, um sich auf die Nachfolge Großmanns zu konzentrieren.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Magazinbericht: RWE hat neuen Finanzchef schon gefunden"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%