Magazinbericht
Tui-Chef soll im Amt bleiben

TUI-Chef Michael Frenzel steht nach einem Magazinbericht vor einer Vertragsverlängerung. Unterstützt wird der 60-Jährige vor allem von den Arbeitnehmern im Konzern. Für den neuen Tui-Aktionär Guy Wyser-Pratte wäre ein Votum für Frenzel jedoch ein klarer Rückschlag.

HB FRANKFURT. Der 60-jährige Frenzel solle einen einen neuen Fünf-Jahres-Vertrag erhalten, berichtete das Nachrichtenmagazin „Focus“ am Sonntag vorab unter Berufung auf den Aufsichtsrat des Reise- und Schiffahrtskonzerns. Die Personalie solle auf der nächsten Aufsichtsratssitzung im November beschlossen werden. Dafür gebe es eine klare Mehrheit. Ein TUI-Sprecher wollte sich am Sonntag nicht zu dem Bericht äußern. Er sagte lediglich, Vorstandspersonalien seien Sache des Aufsichtsrats. „Darüber wird der Aufsichtsrat in seiner nächsten Sitzung entscheiden.“

Frenzels Vertrag läuft Ende 2008 aus. Routinemäßig befasst sich der Aufsichtsrat ein Jahr vor Vertragsablauf mit der Frage einer Verlängerung. Frenzel, der sein Amt seit gut 13 Jahren innehat, wird von Anteilseignern seit längerem immer wieder kritisiert. Aktionäre bemängeln seine Strategie und die Aufstellung des Unternehmens mit zwei getrennten Sparten Touristik und Schiffahrt.

Ein Votum für Frenzel wäre eine Absage an den neuen Tui-Aktionär Guy Wyser-Pratte, der kürzlich für rund 40 Mill. Euro Tui-Aktien erworben hat und die Ablösung von Frenzel fordert. Der US-Investor zeigt sich jedoch von der Entwicklung am Wochenende unberührt. „Ich mache mir keine Sorgen“, sagte Wyser-Pratte dem Handelsblatt. „Selbst wenn Frenzels Vertrag verlängert werden sollte, können die Aktionäre über ein Misstrauensvotum und eine außerordentliche Hauptversammlung sein Ende erzwingen“. Wyser-Pratte wirft Frenzel eine verfehlte Strategie und die Vernichtung von Aktionärsvermögen in Milliardenhöhe vor. Frenzel sei als Chef eines Dax-Unternehmens peinlich für die ganze deutsche Wirtschaft.

Sönke Iwersen
Sönke Iwersen
Handelsblatt / Leiter Investigative Recherche
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%