Manager ging seinen ganz eigenen Weg in der Broker-Branche
Phillip Bennett - Der Mann mit den zwei Seelen

Als Vorstandschef des Maklerhauses Refco wurde Phillip Bennett geachtet. Nebenbei soll er Bilanzen manipuliert haben.

NEW YORK. Phillip Bennett steht im Regen. Eine eiskalte Bö reißt ihm fast den Regenschirm aus der Hand. Das sonst so penibel frisierte Haar klebt feucht an der Stirn und ein heftiger Schauer durchnässt sein blaues Sweatshirt, als der beurlaubte Vorstandschef des Maklerhauses Refco am vergangenen Mittwoch aus dem Gebäude des New Yorker Bezirksgerichts tritt. Doch seine Stimmung dürfte an diesem Tag noch viel trüber sein als das Wetter.

Nur wenige Stunden zuvor hatte die Polizei Bennett wegen Betrugsverdachts verhaftet. Gerade erst haben ihn seine Anwälte gegen eine Kaution von 55 Millionen Dollar aus dem Gefängnis rausgeholt. Der Manager spielt die Hauptrolle in einem Finanzskandal, den viele an der Wall Street bereits in einem Atemzug mit dem Zusammenbruch des US-Energiehändlers Enron nennen.

In nur drei Tagen ging Bennetts glänzende Karriere zu Bruch, in nur drei Tagen stürzte er vom geachteten und bewunderten Vorstandschef des weltweit größten unabhängigen Terminbrokers zum Untersuchungshäftling ab. Das Drama begann am vergangenen Montag mit einer dürren Mitteilung von Refco. Der Makler, der mehr als 200 000 Konten führt und 2 400 Menschen in 14 Ländern beschäftigt, musste eingestehen, dass der eigene Vorstandschef das Unternehmen seit sieben Jahren hintergangen hatte.

Seit 1998 hat Bennett offenbar in einer Firma, von der niemand ahnte, dass sie von ihm kontrolliert wird, systematisch Schulden und Verluste im Wert von Hunderten von Millionen Dollar versteckt. Als der Skandal aufflog, schuldete Bennett Refco 430 Millionen Dollar. Ein Teil dieser Verbindlichkeiten soll noch aus den Zeiten der Asien- und Russlandkrise Ende der 90er-Jahre stammen.

Ironischerweise sollte ausgerechnet Bennett den etwas ramponierten Ruf des Maklerhauses wieder aufpolieren, als er 1998 vom Finanzvorstand zum Vorstandschef von Refco befördert wurde. Und zunächst schien das dem 57-jährigen Briten auch zu gelingen.

Seite 1:

Phillip Bennett - Der Mann mit den zwei Seelen

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%