Manches Treiben endet vor Gericht
Urteile zur Jagdzeit

Wenn sich die Blätter färben, blasen die Jäger zum Halali. Geht ein Schuss nach hinten los, findet sich mancher Grünrock vor Gericht wieder.

Bock & Ricke

Ein rheinischer Jägersmann pachtete ein Hochwildrevier - so stand es jedenfalls im Vertrag. Doch statt Rehböcken und Sechzehn-Endern kamen ihm nur Rebhühner und Feldhasen vor die Flinte. Der enttäuschte Großwildfan minderte daraufhin die Pacht um 4500 Euro. Zu Recht. Hoppelt statt "Rot-, Muffel- und Rehwild" lediglich Kleingetier durchs Gebüsch, ist das Jagdrecht deutlich entwertet. Die Logik der Richter überzeugt auch Laien: "Ein Hochwildrevier ohne Hochwild ist überhaupt kein Hochwildrevier" (Oberlandesgericht Köln, 13 U 210/89).

Horse Power

Kaum hatte ein Jäger aus Koblenz seinen Waidgrund gemietet, donnerten Nato-Truppen aus den Niederlanden durchs Unterholz. Das Manöver "Horse Power" wirkte verheerend, sein Pachtgelände war über Nacht "praktisch wildleer". Der genervte Grünrock verklagte das für Manöverschäden zuständige Amt für Verteidigungslasten. Doch die Richter entschieden: Schadensersatz vom Amt für die "entgangenen Jagdfreuden" gebe es nicht. Der Pächter könne allerdings während eines Manövers die Pacht mindern oder sogar ganz aussetzen. Klagen müsse dann der Verpächter (Bundesgerichtshof, III ZR 251/89).

Gewehr

Bemerkt ein Waidmann nach dem Kauf eines Gewehrs Rost im Lauf, sollte er die Flinte nicht gleich ins Korn werfen: Wenn der Verkäufer den Rostschaden nicht beheben kann, bekommt der Jäger sein Geld zurück (Oberlandesgericht Köln, 16 U 34/96).

Fehltritt

Drei Jagdfreunde machten sich gemeinsam auf die Pirsch. Im Unterholz schlug einem von ihnen plötzlich ein Ast ins Gesicht. Er strauchelte, ein Schuss löste sich - und traf einen Jagdgenossen in den Unterschenkel. Zahlen musste der Unglücksschütze nicht. Da er so schnell zu Fall kam, dass er keine Zeit mehr hatte, die Flinte zu sichern, trifft ihn nach Ansicht der Richter keine Schuld (Bundesgerichtshof, VI ZR 407/96).

Quelle: Wirtschaftswoche Nr. 41 vom 06.10.2005 Seite 114

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%