Manfred Wennemer
Gnadenloser Konzentrator

Continental-Chef Manfred Wennemer duldet keine Abweichungen vom Kurs. Am Donnerstag legte er die ersten Zahlen nach der Übernahme von VDO vor. Unter Hochdruck hat Finanzchef Alain Hippe das Zahlenwerk für das Geschäftsjahr 2007 zusammenstellen lassen.

DÜSSELDORF Dieser Tag wird seit Wochen minutiös in der schlichten Continental-Zentrale in Hannover-Vahrenwald vorbereitet. Das Prozedere ist nicht ohne: Erstmals hinterlässt der mehr als elf Milliarden Euro teure Zukauf VDO seine Spuren – zumindest im Monat Dezember. Ein Vergleich mit den Vorjahresdaten des Autozulieferers ist vertrackt.

Das Augenmerk gilt heute dem Mastermind hinter der größten Übernahme der Unternehmensgeschichte. Punkt 8.30 Uhr geht Manfred Wennemer in einem Hotel auf dem ehemaligen Expo-Gelände von Hannover in die Offensive und präsentiert die Zahlen. Weil sich der disziplinierte Vorstandschef in aller Regel an seinen Redetext hält, dürfte er bereits gegen neun Uhr fertig sein.

Seine markante Brille sei kein Zufall, unken Conti-Manager. Das Modell ist so kantig und dermaßen aus der Mode, dass es von einem kündet: dass sich sein Träger auf das Wesentliche konzentriert. Der Diplom-Mathematiker kommt am liebsten ohne Umwege auf den Punkt. Liegen ihm alle Fakten vor, entscheidet er schnell – aber wehe dem Verantwortlichen, wenn er nicht alle notwendigen Daten liefern kann!

Medien und später auch den Analysten muss der 60-jährige Conti-Chef klarmachen, wie er die Kosten für den Deal bald wieder reinholen will. Der wird von den Märkten angesichts des Kaufpreises skeptisch gesehen: Gut 40 Prozent hat die Aktie seit der Bekanntgabe Ende Juli vergangenen Jahres eingebüßt. Statt bei knapp 110 Euro dümpelt das Conti-Papier im Bereich von 66 Euro.

Seite 1:

Gnadenloser Konzentrator

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%