Marken-Award 2007
Activia, Jägermeister und Hipp räumen ab

Über 1000 Gäste aus Management, Marketing, Medien und Agenturen feierten gestern Abend im Rahmen der "Night of the Brands" im Düsseldorfer Musical-Theater "Capitol" die Verleihung des Marken-Award 2007. Der Preis in der Kategorie "Beste Neue Marke" geht an das Unternehmen Danone für die Einführung der Joghurt-Marke Activia.

Der "Beste Marken-Relaunch" gelingt der Mast-Jägermeister AG mit der Kultmarke Jägermeister. Für die Expansion in das Segment der Babypflege mit der Marke "Hipp" erhält der gleichnamige Babynahrungshersteller den Preis für die "Beste Marken-Dehnung". Mit der Preis ehren absatzwirtschaft - Zeitschrift für Marketing und der Deutsche Marketing-Verband (DMV) zum siebten Mal exzellente Leistungen in der Markenführung.

Die Sieger wurden von einer hochkarätig besetzten Jury in einem aufwändigen, mehrstufigen Bewerbungsverfahren ermittelt. "Die Trends der Gesellschaft haben sich in den besten Bewerbungen um den Marken-Award 2007 glasklar wider gespiegelt", erklärt Christoph Berdi, Chefredakteur der absatzwirtschaft. Ob Gesundheitsvorsorge, Sehnsucht nach Ruhe und Wellness oder aber einfach die Lust am Kult - Markenartikelindustrie und Handel griffen die großen Strömungen auf und setzten sie in ihrer Markenwelt überzeugend um. "Die Gewinner Activia, Jägermeister und Hipp glänzen nicht nur mit Imagegewinnen und punkten in der strategischen Markenführung, sondern legen bei den harten Fakten wie Umsatz, Marktanteile und Ertrag beste Ergebnisse vor", lobt Berdi deren Vermögen, Begeisterung auszulösen und intensive Nachfrage zu stimulieren."

Beste Neue Marke
Der Preis geht an den französischen Lebensmittelhersteller Danone für die Einführung der Joghurt-Marke "Activia", die im Segment des Functional Food angesiedelt ist. Die Produkte in diesem Bereich sollen dem Verbraucher nicht nur gut schmecken, sondern als Mehrwert auch Gutes bewirken. "Activia" nimmt sich als neuer natürlicher Helfer eines Problems an, unter dem nach Schätzungen 20 Millionen Menschen in Deutschland leiden: Verdauungsstörungen. Von den Betroffenen sind 85 Prozent weiblich. "Activia" ist eine Erfolgsstory, die sowohl auf exzellenter Forschung und Entwicklung als auch auf einer klugen Marketingstrategie basiert. Für den Joghurt ließ Danone einen Bakterienstamm namens Digestivum Essensis zubereiten, der den Darm nachweislich bei Verdauungsproblemen unterstützen kann. Die Kultur ist schwer kopierbar und wurde patentiert.

Auf der Basis dieses Alleinstellungsmerkmals haben die Markenverantwortlichen von Danone eine Strategie entworfen, die die Marke mit Charme in eine Tabuzone trägt und Schamgrenzen aufhebt. Im Leitmedium TV wird das Produktversprechen ("Verdauungshilfe bei täglichem Verzehr") klar und deutlich kommuniziert (Agentur: Young & Rubicam). Die Ergebnisse: "Activia" avancierte zum erfolgreichsten Launch eines probiotischen Joghurts in Deutschland. In nur drei Monaten wurden mehr als 10,7 Millionen Activia-Becher verkauft, 2006 entwickelte sich die Marke zur Nummer zwei auf dem Markt für Molkerei-Produkte und rangiert seit Dezember sogar auf Platz eins.

Ebenfalls nominiert waren die Marken "Rügenwalder Pommern Spiess", mit der das Unternehmen Carl Müller ein erfolgreiches Produkt im Premiumsegment der Kochschinken positionierte, und "Bosch Ixo", ein besonders leichter innovativer Akku-Schrauber, der hohe Absatzzahlen im Einzelhandel verzeichnete und das Potenzial zum Aufbau einer Marke zeigt.

Seite 1:

Activia, Jägermeister und Hipp räumen ab

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%