Markengeschichte
Die Marke Penaten feiert heute ihren 100sten Geburtstag

Vor einhundert Jahren meldete Max Riese, Inhaber einer kleinen Drogerie in Rhöndorf bei Bonn, den ersten Wundschutz für das Kleinkind zum Patent an.

Es waren Mütter, die den Drogisten immer wieder fragten, ob es möglich sei, die Haut von Kleinkindern wirksam vor dem Wundwerden zu schützen. Max Riese experimentierte. Er nahm die Wolle von Schafen, kochte sie aus und verwendete das daraus gewonnene Wollfett als Grundlage für eine Creme, die sich hervorragend für diesen Zweck eignete.

Elisabeth Riese schließlich taufte die Erfindung ihres Mannes auf den Namen Penaten. So heißen die Schutzgötter, die in der römischen Mythologie das häusliche Glück und das Wohlergehen von Kind und Familie vertreten. Am 17. September 1904 meldete Riese seine Erfindung beim Reichspatentamt in Berlin an.

Bis heute hat sich das Erscheinungsbild der Penaten Creme nicht wesentlich geändert: Die gelbe Sonne auf blauem Untergrund symbolisiert den Beginn eines neuen Tages und damit auch den Beginn neuen Lebens. Die Figur des Schäfers steht für den Hauptbestandteil der Creme, das Schafswollfett. Und schließlich findet sich auf jeder Cremedose die Signatur von Max Riese - Symbol für die garantiert hohe Qualität des Produktes.

1986 übernahm Johnson & Johnson das Rhöndorfer Unternehmen. Seither führt der Konzern die bewährten Produkte erfolgreich weiter. Insgesamt besteht das Sortiment heute aus 37 Produkten.

www.penaten.de

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%