Markus Tellenbach
Ex-Premiere-Chef erfindet sich neu

Der Schweizer Markus Tellenbach entdeckt als Unternehmer das Internet - und macht deutschen Verlagen Konkurrenz.

DÜSSELDORF. Der Schweizer Fernsehmanager Markus Tellenbach ist ein gefragter Mann. Der frühere Chef des Bezahlsenders Premiere wird in München immer wieder als Kandidat für den Chefsessel beim krisengeschüttelten Fernsehkonzern Pro Sieben Sat 1 genannt.

Doch Tellenbach hat längst ganz andere Pläne. Der Pionier des Privatfernsehens hat das Internet für sich entdeckt. Er gründet nun mit seinem alten Weggefährten Christian Anting zwei Unterhaltungsportale. Am Montag startete das Onlineportal „InBeauty“. Es soll künftig alle zwei Wochen über Mode und Schönheit berichten. Damit will Tellenbach „Brigitte.de“ von der Bertelsmann-Tochter Gruner + Jahr und „gofeminin.de“ des Medienkonzerns Axel Springer Konkurrenz machen.

Außerdem will er mit „InTravel“ ein Touristik-Portal starten. Dort präsentiert er ab 10. Oktober Reisevideos, Bildergalerien und Hintergrundgeschichten.

Nach eigenen Angaben hat Tellenbach knapp zehn Millionen Euro in sein elektronisches Verlagshaus Convers Media in Zürich investiert. An dem Unternehmen hält Tellenbach 78 Prozent der Anteile. Die beiden Internetportale, die auf hochwertige, selbst produzierte Bilder setzen, sind nur ein Anfang. „Wir werden weitere Titel in deutscher Sprache in Angriff nehmen und auch nach China und Russland expandieren“, sagte der Medienunternehmer gestern.

Tellenbach kann sich seinen Ausflug in die Online-Welt leisten. Von August 2002 bis März 2006 führte er den europäischen Fernseh- und Radiokonzern SBS Broadcasting und verdiente in Amsterdam gutes Geld. Privat ist er mit seiner Frau und seinen drei Jungen in Zollikon, einem Nobelort an der Züricher „Goldküste“, zu Hause.

Seite 1:

Ex-Premiere-Chef erfindet sich neu

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%