Martin Bertinchamp kommt von Metabo
Neuer Vorstandschef bei Gardena

Martin Bertinchamp tritt die Nachfolge von Dr. Wolfgang Jahrreiss an, der Gardena zum 1. Februar 2004 verlassen hatte.Dieser hatte sein Amt im Streit mit dem Gardena-Eigentümer, dem schwedischen Finanzinvestor Industrie Kapital, niedergelegt.

HB STUTTGART. Gardena war zuletzt von den Expansionsplänen von Jahrreiss abgerückt und will wieder mehr Wert auf die Rendite legen. Im laufenden Geschäftsjahr 2003/04 soll das Ergebnis vor Zinsen und Steuern auf rund 35  Mill. Euro zulegen. Den Umsatz will der Marktführer in Europa auf über 450 Mill Euro steigern. Industrie Kapital will das vor 2002 bereits börsennotierte Unternehmen ab 2006 wieder zurück an den Kapitalmarkt führen.

Der Diplom-Kaufmann Martin Bertinchamp begann seine Karriere 1983 im Controlling bei Südzucker, bevor er zum europäischen Luft- und Raumfahrtkonzern EADS wechselte. Dort war er zehn Jahre lang in leitenden Funktionen tätig und übernahm die Geschäftsführung eines Tochterunternehmens für elektronische und elektromechanische Produkte. Mit dem Verkauf dieses Unternehmens an Entrelec, einer französischen Unternehmensgruppe im Bereich der Automatisierungstechnik, wurde Bertinchamp in die Geschäftsführung der übernehmenden Gesellschaft berufen und leitete das Unternehmen zwei Jahre lang als Mitgesellschafter. 1996 wechselte Bertinchamp als Vorstandsvorsitzender zur Metabo AG, die er durch striktes Kostenmanagement, klare Fokussierung auf Kernkompetenzen und einen Internationalisierungskurs stark vorantrieb.

„Mit Bertinchamp wird das Management als Team die strategische Ausrichtung von Gardena und die Position als Markt- und Innovationsführer weiter ausbauen sowie die Konzentration auf nachhaltige Stärkung der Ertragskraft vorantreiben“, unterstreicht Dr. Hans-Georg Franke, Vorsitzender des Aufsichtsrats von Gardena, die Managementqualitäten des neuen CEO.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%