Mayrhuber ist seit 30 Jahren im Unternehmen
Vertrag mit Lufthansa-Chef verlängert

Lufthansa-Chef Wolfgang Mayrhuber ist vom Aufsichtsrat der Fluggesellschaft für weitere fünf Jahre im Amt bestätigt worden.

HB FRANKFURT. Das Kontrollgremium habe der Vertragsverlängerung zugestimmt, teilte Lufthansa im Anschluss an die Sitzung am Dienstag mit.

Der Vertrag der gebürtigen Österreichers, der am Dienstag 58 Jahre alt wurde, wäre zum Jahresende ausgelaufen. Mayrhuber gehört dem Lufthansa-Vorstand seit 2001 an und war Mitte 2003 an die Spitze der drittgrößten europäischen Fluggesellschaft gerückt. Sein Vertrag verlängert sich mit der Entscheidung vom Dienstag bis Ende 2010. Mayrhuber ist aber bereits seit über 30 Jahren in den Diensten der Lufthansa und kennt das Unternehmen bis ins Detail.

Die Übernahme der Swiss ist für Mayrhuber der bisher wohl größte Coup an der Spitze des Unternehmens. Zur Lufthansa kam Mayrhuber 1970 als Ingenieur in der Triebwerks- Instandhaltung in Hamburg. Anfang der 90er Jahre war er als Leiter des Sanierungsteams für die Erneuerung des einstigen Staatslinie zuständig. Anfang 2001 kam er in den Konzernvorstand, seit April 2002 war er Stellvertreter seines Vorgängers und Mentors Jürgen Weber, der heute den Aufsichtsrat des Unternehmens leitet.

Mayrhuber mag nach eigenen Angaben geschäftliche Überraschungen und schnelle, flexible Reaktionen darauf. In den ersten Jahren an der Lufthansa-Spitze stellte Mayrhuber das obere Preissegment der Airline stärker in den Vordergrund und präsentierte ein Luxusterminal in Frankfurt und eine neue Lufthansa-Kooperation, über die künftig auch Privatjets gebucht werden können. Ausgleich sucht der Vater dreier Kinder beim Skifahren, bei klassischer Musik und seinem Interesse für Architektur.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%