Mike Roberts
Präsident von McDonald's tritt zurück

Der Präsident des weltgrößten Schnellrestaurant-Konzerns McDonald's, Mike Roberts (55), hat sich überraschend aus dem Unternehmen verabschiedet. Dabei stand er kurz davor, ganz nach oben aufzusteigen.

HB OAK BROOK. McDonald's gab das Ausscheiden von Roberts am Mittwoch nach Börsenschluss bekannt. Roberts war für die Tagesgeschäfte zuständig und war nach Konzernchef Jim Skinner Mann Nummer zwei bei McDonald's. Roberts hat 29 Jahre lang für McDonald's gearbeitet und galt als aussichtsreichster Kandidat für die Nachfolge von Skinner.

Ralph Alvarez (51), der bisherige Präsident der McDonald's North America mit 15 000 Restaurants in den USA und Kanada, wurde zum neuen McDonald's-Präsidenten ernannt. Don Thompson (43), der bisherige Vizepräsident der McDonalds USA, folgt ihm auf seinen Posten.

McDonald's gab keinen Grund für den Rücktritt von Roberts an. Unter seiner Führung sei das System stärker geworden, lobte Skinner den scheidenden Manager. McDonald's hatte in den vergangenen Jahren vor allem in den USA mit neuen und gesünderen Gerichten und anderen Aktionen eine sehr gute Geschäftsentwicklung.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%