Millionen-Erpressung
Erpresser bedrohte Finanzmanager Maschmeyer

Der Finanzvertrieb AWD brachte Carsten Maschmeyer Hunderte von Millionen ein, das bringt Neider auf den Plan. Ein polizeibekannter Betrüger hat den Manager um eine Millionensumme erpresst - SEK-Beamten schnappten zu.
  • 10

HannoverDie Familie des Finanzmanagers Carsten Maschmeyer ist nach Informationen der „Bild“-Zeitung von einem Erpresser bedroht worden. Er sollte mehrere Millionen Euro zahlen, um das Leben seiner Söhne (17 und 21 Jahre alt) zu schützen, meldet das Blatt unter Berufung auf Sicherheitskreise. Auch Maschmeyers Lebensgefährtin, die Schauspielerin Veronica Ferres, sei bedroht worden.

Maschmeyer ging nach Informationen der Zeitung zum Schein am vergangenen Mittwoch auf die Erpressung ein, schaltete aber umgehend die Polizei ein. Diese habe den mutmaßlichen Täter bei der Geldübergabe am Samstag in Nordrhein-Westfalen festnehmen können. Er sei dem Haftrichter vorgeführt worden und habe die Erpressung gestanden. Nach Informationen der „Bild“-Zeitung ist der Festgenommene wegen Betrügereien polizeibekannt.

Er sei durch einen Fernsehbericht über Maschmeyer, in dem seine Villen in Hannover und auf Mallorca gezeigt wurden, auf den Reichtum des Unternehmers aufmerksam geworden, hieß es. Maschmeyer hatte eine seiner Residenzen auf Mallorca Bundespräsident Christian Wulff und seiner Familie vermietet.Veronica Ferres und Carsten Maschmeyer wollten sich auf „Bild“-Anfrage nicht zu der Erpressung äußern.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Millionen-Erpressung: Erpresser bedrohte Finanzmanager Maschmeyer"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • hahaha, da liegt wohl ein Fall von Projektion vor und fehlender Allgemeinbildung: Wenn schon, dann Hammer und Zirkel

  • Intelligenz hat nichts mit dem Stundenlohn zu tun.

    Ich habe sehr viele hoch intelligente Menschen kennengelernt die für wenig Geld arbeiten gehen. Das liegt daran das sie das machen was sie wollen oder für wertvoll erachten und nicht dahin gehen wo das meiste Geld gezahlt wird.

    Ich finde man sieht sofort an diesem Kommentar welche Denkweise in Ihrem Kopf vorherrschend ist.

    Das ist auch genau das Problem warum unsere Gesellschaft momentan in einer solchen Krise steckt.

    Aber leider verstehen solche Menschen wie sie erst sehr späht das Einkommen nicht mit dem Stellenwert eines Menschen zu tun hat.

    Übrigens der DFB Vorsitzende Theo Zwanziger bekommt gar kein Gehalt obwohl der Jurist ist. Manche Menschen haben halt andere Werte im Leben

  • Vielleicht war der Erpresser ja AWD-Kunde, evenuell noch Anteiseigner des ruinösen 3-Länderfonds. Das wäre dann ein Motiv, sich das Geld wieder zu holen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%