Mit Geld allein motiviert man Mitarbeiter kaum
Knackpunkt Firmenkultur

Die deutschen Unternehmen setzen ganz überwiegend auf eine Beteiligung am Jahresgewinn, um ihre Mitarbeiter anzuspornen. Echte Kapitalbeteiligungen gibt es nach Angaben des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung wenig. In beiden Fällen gilt: Mit Geld allein motiviert man Mitarbeiter kaum.

bef DÜSSELDORF. Die deutschen Unternehmen setzen ganz überwiegend auf eine Beteiligung am Jahresgewinn, um ihre Mitarbeiter anzuspornen. Echte Kapitalbeteiligungen gibt es nach Angaben des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung wenig (siehe Grafik).

In beiden Fällen gilt: Mit Geld allein motiviert man Mitarbeiter kaum. Davon ist der Wirtschaftspsychologe Friedemann Nerdinger von der Universität Rostock überzeugt. Seiner Beobachtung nach führt eine Beteiligung am Unternehmenskapital nicht automatisch zu mehr Eigenverantwortung bei Mitarbeitern. Dies funktioniere nur, wenn zugleich die Kultur in der Firma auf Offenheit und Vertrauen angelegt ist.

"Mitarbeiter müssen ins unternehmerische Geschehen einbezogen werden und das Gefühl haben, Miteigentümer zu sein" erläutert Nerdinger. "Nur dann verfolgen sie ähnliche Ziele wie der Unternehmer oder das Management." Der Rostocker Wissenschaftler untersucht derzeit in einem Projekt namens "Tim" Firmen, in denen die Beteiligung eine große Rolle spielt. Dort zeige sich, dass das Wissen der Mitarbeiter besser genutzt wird und die Firmen damit innovativer werden.

Wer Mitarbeiter als Miteigentümer akzeptiert, müsse ihnen Einblick in Strategie, finanzielle Lage, Ergebnisse und in Prozesse der Firma geben, sagt Nerdinger. Durch diese Offenheit wird Mitarbeitern der Zusammenhang zwischen Unternehmensentwicklung und der eigenen Leistung besser erkennbar.

Verschlossenheit kann sogar zur Falle werden. Der Wirtschaftspsychologe weiß aus Erfahrung, dass Beteiligungen von Mitarbeitern schnell als Besitzstand angesehen werden: Wenn das Unternehmen mal nicht so gut läuft und keine Erträge auf die Beteiligung gutgeschrieben werden, sei das Murren in der Belegschaft schnell groß, entsprechend sinke die Motivation. Auch dieser Effekt könne durch eine offene Firmenkultur gemildert werden.

Nerdinger empfiehlt zudem, das Modell der Beteiligung gemeinsam mit Mitarbeitern zu gestalten, damit Chancen und Risiken von vorneherein deutlich sind.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%