Modebewusstein
Ein Drittel der Bevölkerung sieht sich als Mode-Trendsetter

Die Mode spielt im Leben der Deutschen eine entscheidende Rolle. Weder die Euro-Umstellung noch die Konsumzurückhaltung haben daran etwas geändert. So bezeichnet sich knapp ein Drittel der Bevölkerung als Mode-Trendsetter.

Dabei handelt es sich vor allem um junge Frauen und Mädchen, die persönlich über ein eher geringes Einkommen verfügen. Auf der Haushaltsebene, sei es durch Eltern oder Lebenspartner, ist das Einkommen jedoch überdurchschnittlich: Für Modeartikel steht diesen Personen ein vergleichsweise hohes Budget zur Verfügung. Zu diesem Ergebnisse kommt jetzt eine Untersuchung der SevenOne Media, TV-Vermarkter der ProSiebenSat.1-Gruppe, in Kooperation mit dem Marktforschungsinstitut TNS Emnid. Mode-Trendsetter zeichnen sich der Studie zufolge durch eine ausgesprochen hedonistische und konsumfreudige Werteorientierung aus: Sie legen großen Wert auf modisches Outfit und lassen sich das auch etwas kosten. Sie lieben Frauen affine TV-Sendungen wie "taff", "SAM." oder die Musikshow "Popstars - Das Duell". Auch Talk- und Comedy-Star Anke Engelke kommt bei ihnen sehr gut an. Darüber hinaus treiben sie in ihrer Freizeit überdurchschnittlich häufig Trend-Sport und gehen gerne aus. Sie sind besonders aufgeschlossen gegenüber neuen Produkten und auch gegenüber Werbung. Sie kleiden sich nach der neuesten Mode und bezeichnen sich selbst als Genießer. Favorisierte Modemarken sind unter anderem Mexx, Replay, Esprit, Benetton, Tommy Hilfiger, Marco O'Polo, Diesel und Nike. www.sevenonemedia.de www.tns-emnid.com

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%