Moderatorin verlässt „Tagesthemen“
Anne Will wird Sabine Christiansen

Die „Tagesthemen“-Moderatorin Anne Will wurde zur Nachfolgerin für die sonntägliche ARD-Talkshow „Sabine Christiansen“ gewählt. Die Entscheidung für die 40-Jährige aus der Kölner Vorstadt Hürth kam wenig überraschend. Trotzdem verblüffte das Abstimmungsergebnis.

Wie eine Madonna blickt Anne Will in die Wohnzimmer. Bei der Moderatorin der „Tagesthemen“ ist jedes Haar an seiner Stelle. Das dunkle Kostüm sitzt genauso streng wie die letzte Nuance des Lippenstifts im pompejanischen Rot. Ein bisschen Goldstaub blitzt auf den Wangen. Das ist Seriösität nach dem Geschmack der ARD-Oberen. Das ist die vorgelesene Wahrheit im Ersten.

Ab September wird die Nachrichtenfrau beruflich von Hamburg nach Berlin wechseln. Gestern haben die Intendanten der ARD die 40-Jährige zur Nachfolgerin von Sabine Christiansen gewählt. „Dass ich dafür die Tagesthemen aufgeben muss, fällt mir schwer: das muss ich zugeben“, sagte die Moderatorin, die seit April 2001 durch das ARD-Nachrichten-Flaggschiff führt.

Die Entscheidung für die eigenwillige Journalistin kommt nicht überraschend. In den Fluren der Sendeanstalten wurde die elegante Frau aus der trostlosen Kölner Vorstadt Hürth bereits seit Tagen als Nachfolgerin für Christiansen gab September gehandelt. Doch das Votum zugunsten von Anne Will barg am heutigen Montag doch noch eine Überraschung. Die Entscheidung wurde unter dem Vorsitz des Programmdirektors Günter Struve einstimmig gefasst. „Es gab keine Träne bei einem Intendanten“, sagte ein Beteiligter nach der entscheidenden Sitzung.

Vor allem der scheidende WDR-Intendant Fritz Pleitgen machte sich für eine Alternative zu Anne Will stark. Wäre es nach ihm und seiner Nachfolgerin Monika Piel gegangen, hätte Frank Plasberg die sonntägliche Talkshow übernommen. Mit seiner WDR-Gesprächsrunde „Hart aber fair“ hat sich der gelernte Zeitungsjournalist bundesweit einen Namen gemacht.

Doch manchmal gleicht die ARD der EU. Der Kuhhandel ist die Basis des Erfolgs. So konnte auch Pleitgen diesmal sein Gesicht wahren. Denn sein Zögling Frank Plasberg erhält im Ersten einen eigenen Sendeplatz. Die Intendanten wollen für ihn eine einstündige Sendung ab 2008 zwischen Dienstag und Freitag. Seine neue Sendung soll nach ARD-Angaben „nach der Tagesschau und vor den Tagesthemen“ gesendet werden. Die Details des kleinsten gemeinsamen Nenners unter den Intendanten wollen ARD-Chef Raff und sein Programmdirektor Günter Struve heute Nachmittag in Frankfurt verkünden.

Seite 1:

Anne Will wird Sabine Christiansen

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%