Möbelindustrie
„Erfolg ist der Feind der Innovation“

Bretz steht für eine der ungewöhnlichsten Geschichten in der deutschen Möbelindustrie - eine Branche, in der viele Anbieter dem Preiskampf und der Konsumschwäche fast hilflos gegenüberstehen.

DÜSSELDORF. Es war purer Sarkasmus, als sich Hartmut Bretz vor zwei Jahren eine Visitenkarte drucken ließ, auf der er sich als "Chief Destruction Officer" bezeichnete. Da hatte der 45-jährige Geschäftsführer dem Möbelhersteller Bretz gerade einen kompletten Strategiewechsel verordnet. Neue Produkte, neuer Vertrieb, neue Handelspartner: Um auf dem umkämpften Möbelmarkt weiter bestehen zu können, setzte der "Chefzerstörer" auf tief greifenden Wandel und den Bruch mit der Vergangenheit.

Der Polstermöbelhersteller aus Gensingen bei Mainz zeigt, dass man auch auf schwierigen Märkten bestehen kann. Das erstaunliche Erfolgsrezept: Das Familienunternehmen hat binnen zehn Jahren zwei Mal seine Produktpalette auf den Kopf gestellt und sich einer komplett anderen Zielgruppe zugewandt.

"Erfolg ist der schlimmste Feind der Innovation", sagt Hartmut Bretz. Das bekam auch Bretz zu spüren. Das 1895 gegründete Möbelunternehmen war 1972 mit 1 800 Mitarbeitern und umgerechnet 90 Mill. Euro Umsatz auf dem Höhepunkt des Erfolgs - damals mit Möbeln im Stile "Eiche rustikal". Doch mit dem Niedergang dieser Stilrichtung brach der Umsatz ein: Ende der 80er-Jahre zählte Bretz nur noch fünf Mitarbeiter. Grund für die Krise: Es fehlten innovative Produkte, sagen die heutigen Inhaber und Geschäftsführer Hartmut und Norbert Bretz.

Die Brüder - beides promovierte Betriebswirte - übernahmen das Unternehmen Anfang der 90er-Jahre von Vater Karl-Fritz Bretz, der es mit zwei Geschwistern führte und keinen Ausweg aus der Krise fand. Die Juniorchefs krempelten Bretz zum ersten Mal radikal um: Statt Gelsenkirchener Barock gab es flippige Polstermöbel für junge Leute. Die Sofas hatten schrille Farben, bunte Muster, hießen Schwan, Wild Cat oder Zebra und standen auf goldfarbenen Tatzen oder Stoßdämpfern für Autos.

Seite 1:

„Erfolg ist der Feind der Innovation“

Seite 2:

Seite 3:

Seite 4:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%