Morgan Stanley
Top-Bankerin stolpert über Kreditkrise

Die Kreditkrise hat an der Wall Street ein weiteres prominentes Opfer gefordert. Nach Milliardenabschreibungen muss die Vize-Präsidentin der Investmentbank Morgan Stanley, Zoe Cruz, ihren Hut nehmen. Die 52-Jährige gilt als eine der am besten bezahlten und einflussreichsten Frauen in der Branche.

HB NEW YORK. Cruz arbeitete seit 25 Jahren für die Investmentbank und war für einen Teil der Geschäftsbereiche verantwortlich, die Morgan Stanley mindestens 3,7 Mrd. Dollar (2,5 Mrd Euro) an Wertverlusten einbrachten. Berichten zufolge stand sie aber auch wegen ihres Führungsstils in der Kritik und galt als Anhängerin des vor zwei Jahren nach einem Machtkampf zurückgetretenen Bankchefs Philip Purcell.

Neben Cruz trat der weitere Vize-Präsident Bob Scully zurück. Als Nachfolger für beide ernannte die Bank laut einer Mitteilung vom Donnerstagabend die Manager Walid Chammah and James Gorman.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%