Muhtar Kent
Coca-Cola bekommt neuen Chef

Der weltgrößte Erfrischungsgetränke-Hersteller Coca-Cola bekommt einen neuen Chef. Mit dem Topmanager Muhtar Kent soll eine neue Führungsstruktur eingeführt werden.

HB ATLANTA. Der für das operative Tagesgeschäft zuständige Kent soll am 1. Juli kommenden Jahres Neville Isdell ablösen. Dies teilte das Unternehmen am Donnerstag in Atlanta mit.

Der 63-jährige Isdell ist seit 2004 Konzernchef. Er soll bis zur Hauptversammlung im April 2009 sein zweites Amt als Vorsitzender des Verwaltungsrates behalten. Den Wechsel begründete Coca-Cola mit der Einführung einer neuen Führungsstruktur.

Nachfolger Kent ist seit Dezember vergangenen Jahres der höchste Verantwortliche im Tagesgeschäft („Chief Operating Officer - COO“). In dieser Funktion führte der 54-Jährige im Mai den bislang größten Zukauf der Konzerngeschichte durch: die Übernahme des Vitaminwasser-Anbieters Glaceau für mehr als vier Mrd. Dollar. Coca-Cola will das Geschäft abseits der süßen Softdrinks noch stärker ausbauen und zu dem auf diesem Feld führenden Konkurrenten PepsiCo aufschließen.

Der in der Türkei geborene Kent kam erstmals vor fast dreißig Jahren zu Coca-Cola. Zwischenzeitlich leitete er den großen türkischen Getränkekonzern Efes Beverage Group, der eng mit Coca-Cola zusammenarbeitet. Im Mai 2005 kehrte Kent zum Coca-Cola-Konzern zurück.

Der Getränkeriese mit weltweit mehr als 70 000 Mitarbeitern erzielte 2006 einen Jahresumsatz von 24,1 Mrd. Dollar (16,6 Mrd Euro). Der Gewinn lag bei 5,1 Mrd. Dollar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%