Nachfolge
Toyota benennt neue Chefs für US-Tochter

Die US-Tochter des japanischen Autoherstellers Toyota hat am gestrigen Dienstag die Nachfolger des zurückgetretenen Präsidenten Hideaki Otaka benannt. Gegen Otaka wurde vor eine Woche Anklage wegen sexueller Belästigung erhoben. Yukitoshi Funo wird Chairman und Chief Executive Officer (CEO) von Toyota Nordamerika. Neuer Präsident wird Jim Press – der erste Nichtjapaner auf diesem Posten.

fmk TOKIO. Beide Manager kommen aus der Vertriebssparte von Toyota Nordamerika. Funo ist 59 Jahre alt. Er arbeitet seit 1970 bei dem größten japanischen Autohersteller, die meiste Zeit davon außerhalb Japans. Besonders profiliert hat er sich als Leiter der Planungsabteilung für Asien, Ozeanien und den Nahen Osten. Press ist ebenfalls 59. Er kommt ursprünglich aus dem Bereich Marketing und war seit einem Jahr Chef der US-Vertriebsorganisation des Unternehmens.

Am 1. Mai hatte eine 42-jährige Mitarbeiterin Otaka vor dem obersten Gericht des Staates New York verklagt, weil dieser sie sexuell belästigt habe. Otaka habe ihren Dienstplan so manipuliert, dass die beiden oft bis in den Abend hinein zusammenarbeiten mussten. Otaka habe sich ihr auch im Central Park in New York gegen ihren Willen genähert.

Die Mitarbeiterin wirft Toyota außerdem vor, auf ihre Beschwerden nicht reagiert zu haben. Das Unternehmen kündigte in einer Pressemitteilung an, sein Management zu verbessern, damit solche Fälle nicht wieder vorkommen. Die internen Beschwerdemöglichkeiten sollten erweitert werden. Am Donnerstag wird Toyota in Tokio die Zahlen für das Fiskaljahr 2005 (endet 31. März 2006) vorlegen. Es gilt als sicher, dass Toyota neue Rekordzahlen präsentiert. Am Dienstag wurde bekannt, dass Toyota die Entwicklung eines Kleinstwagens für die Vermarktung in Schwellenländern plant, wie verschiedene japanische Medien aus Unternehmenskreisen berichteten. Das Auto soll zuerst 2010 in Indien auf den Markt kommen und umgerechnet nur 5 600 Euro kosten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%