Nachfolger steht fest
Abschied auf Raten für Merck-Chef

Hans Joachim Langmann, der langjährige Chef des Darmstädter Pharmakonzerns Merck, scheidet aus dem Vorstand der Führungsgesellschaft E. Merck OHG und zieht sich damit endgültig aus der Unternehmensführung zurück.

HB FRANKFURT/M. Das teilte Merck am Mittwoch mit. Die Führung der börsennotierten Merck KGaA hatte Langmann bereits im Jahr 2000 abgegeben, zum Jahresende will der 79-jährige nun auch den Vorstand der E. Merck OHG verlassen, die als Komplementär 74 Prozent an der KGaA hält.

„Hans Joachim Langmann hat über Jahrzehnte hinweg das Unternehmen und die Familiengemeinschaft Merck in einzigartiger Weise geprägt und geführt“, sagte sein Nachfolger als OHG-Vorstandschef und Vorsitzender des Merck-Familienrates, Jon Baumhauer. Unter Langmanns Führung war das wohl älteste Pharmaunternehmen der Welt stark gewachsen und 1995 an die Börse gegangen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%