Nachts freigelassen
Justiz leitet Verfahren gegen Ex-Vivendi-Chef ein

Der frühere Chef des französischen Medienkonzerns Vivendi Universal Jean-Marie Messier muss sich wegen Manipulation der Aktienkurse, Irreführung der Finanzmärkte und Untreue vor Gericht verantworten. Messier war am Montag unter dem Vorwurf der Kursmanipulation der Vivendi-Aktie während seiner Amtszeit festgenommen worden.

HB PARIS. Nach mehr als vierstündigem Verhör leiteten zwei Pariser Finanzrichter am Mittwochmorgen ein Verfahren gegen Messier ein. Der einstige Börsenstar, der 36 Stunden in Polizeigewahrsam gewesen war, wurde kurz nach 02.00 Uhr morgens gegen eine Kaution von 1,35 Mill. Euro auf freien Fuß gesetzt. Das teilte sein Anwalt in Paris mit.

Messier werden die Manipulation des Vivendi-Aktienkurses und falsche Angaben zur Lage der Firma vorgeworfen. Der Vorwurf des Insidervergehens wurde fallen gelassen. Vivendi hatte Ende 2001 mit dem Aufkauf eigener Aktien im Wert von fast einer Milliarde Euro den Aktienkurs gestützt. Da der Medien- und Versorgerkonzern während der Kursstützung seinen Halbjahresbericht vorlegte, war die Aktion illegal. Allerdings herrschte nach den Anschlägen auf das New Yorker World Trade Center an den Weltbörsen Panik. Messier erklärt, er habe im Interesse der Aktionäre und in Übereinstimmung mit der Börsenaufsicht gehandelt.

Unter Messiers Führung war die auf Wasserver- und Entsorgung spezialisierte Vivendi zu einem der weltweit größten Medien- und Unterhaltungskonzerne ausgebaut worden. Unter dem Beifall der Börse verschuldete er Vivendi Universal derart, dass die Gruppe an den Rand des Ruins geriet. Nach seinem Abgang 2002 forderte Messier 20,5 Mill. Euro Abfindung, verzichtete aber nach heftigen Protesten der französischen Öffentlichkeit. Wegen der Abfindungsregelung wird Messier Untreue vorgeworfen. Er hatte selbst die Ermittlungen gegen sich befürwortet, um sich vor der Justiz gegen die Vorwürfe verteidigen zu können.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%