Neue Bilanzregeln
Vermögenswert Marke

Neue Bilanzregeln rücken Marken in den Fokus: In Zukunft müssen Unternehmen bei einer Übernahme die gekauften Marken mit ihrem Wert in die Bilanz einstellen. Damit wird die Diskussion um Markenbewertung nicht mehr nur von den Marketingabteilungen geführt.

HB FRANKFURT/M. Welchen Wert haben Marken und wie ermittelt man ihn? Die Frage wird die Führungsetagen europäischer Konzerne in den nächsten Monaten stärker beschäftigen. Denn börsennotierte Unternehmen müssen künftig bei jeder Firmenübernahme in ihren Bilanzen die erworbenen immateriellen Vermögenswerte ausweisen - Marken, Patente oder auch Kundenbeziehungen. Das schreiben die neuen International Financial Reporting Standards (IFRS) vor, nach denen börsennotierte Konzerne in der Europäischen Union ab 2005 ihre Geschäftsberichte erstellen müssen.

Deshalb ermittelt beispielsweise der Henkel-Konzern, welche immateriellen Vermögenswerte er mit dem Kauf des US-Konsumgüterunternehmens Dial erworben hat. Dabei geht es nicht nur um den Wert der Waschmittelmarke Purex und der anderen Dial-Produkte, sondern unter anderem auch um die übernommenen Kundenstämme, Auftragsbestände und patentierte Technologien.

"Die neuen Regeln werden mehr Transparenz für den Kapitalmarkt bringen, aber sie erhöhen auch den Rechtfertigungsdruck auf das Management. Bei Zukäufen muss eine viel genauere Bewertung der Akquisition durchgeführt werden und die muss dann auch offen gelegt werden", sagt Christian Aders, Partner bei KPMG im Bereich Corporate Finance.

Wichtiges Novum der neuen Standards ist, dass künftig bei Unternehmenszusammenschlüssen jeweils ein Konzern als Erwerber identifiziert werden muss. "Einen Merger of Equals wie bei Daimler und Chrysler, bei dem beide Unternehmen ihre Buchwerte addiert haben, wird es dann nicht mehr geben. Bilanztechnisch müssen Fusionen in Zukunft immer als Erwerb dargestellt werden", sagt Karl Maul, -Heinz Partner bei der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Pricewaterhouse Coopers (PWC).

Seite 1:

Vermögenswert Marke

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%